SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

25. März 2003, 14:26 Uhr

Berlin

Zehn Verletzte bei U-Bahn-Kollision

In Berlin sind am Mittag zwei U-Bahn-Züge kollidiert. Bei dem Unfall wurden mindestens zehn Menschen verletzt.

Berlin – Die beiden Züge stießen auf der U-Bahnlinie 6 zwischen den Stationen Kurt-Schumacher-Platz und Scharnweberstraße zusammen, teilte ein Feuerwehrsprecher mit. Ein leerer Zug war auf einen zweiten, voll besetzten aufgefahren. Vier Verletzte mussten ins Krankenhaus gebracht werden, Schwerverletzte gab es aber nicht. Die Fahrgäste verletzten sich nicht beim Unfall selbst, sondern beim hastigen Verlassen der Waggons, sagte Betriebsleiter Kurt Beier. Sie trugen Prellungen und Schürfwunden davon, die beiden Fahrer erlitten einen Schock.

Nach den Erkenntissen der Berliner Verkehrsbetriebe und der Feuerwehr hatte der Fahrer des Leerzuges bei einem Wendemanöver auf einem Abstellgleis ein Haltesignal übersehen. An einer Weiche sei er im spitzen Winkel in den zweiten Waggon der anderen Bahn gefahren. Dabei entgleiste einer der Züge.

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung