Betrunkenes Tier Elch muss aus Apfelbaum befreit werden

In Schweden ist ein Elch in eine missliche Lage geraten: Das Tier futterte offenbar vergorene Äpfel und steckte dann hoffnungslos in einem Apfelbaum fest. Polizei und Rettungsdienst mussten anrücken.

Elch in Apfelbaum: Erst die Polizei konnte das Tier retten
AP/ Per Johansson

Elch in Apfelbaum: Erst die Polizei konnte das Tier retten


Stockholm - Am Dienstag hörte Per Johansson plötzlich dieses Röhren. Der Schwede schaute im Garten seines verreisten Nachbarn nach - und fand zu seiner Verblüffung einen offenbar betrunkenen Elch. Das Tier hatte vermutlich vergorene Äpfel gefressen und sich im Apfelbaum verfangen.

Erst mit Hilfe der Polizei und der Rettungsdienste gelang es dem 45-Jährigen, das Tier zu befreien. Mehrere Äste mussten dazu abgesägt werden.

Die befreite Elchkuh schien verwirrt. Sie ließ sich in Johanssons Garten nieder, wo sie auch am Donnerstag noch ruhte. Nachbarn in dem Göteborger Vorort Saro sahen den Elch schon in den Tagen zuvor durch die Gegend streifen. Das Tier schien krank, betrunken oder ein "bisschen zurückgeblieben", sagte Johansson.

hut/dapd

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.