Bettgeflüster Scarlett Johansson und der überflüssige BH

Schauspielerin Scarlett Johansson hatte kürzlich noch beteuert, sie lehne Nacktszenen ab - offenbar nicht für immer: In ihrem neuen Film "Die Insel" hätte sie in einer morgendlichen Bettszene einen BH tragen sollen. Das sei völlig unrealistisch, sagte die 20-Jährige und beharrte darauf, sich ihrer Wäsche zu entledigen.


Johansson
REUTERS

Johansson

Scarlett Johansson, 20, Hollywood-Schauspielerin ("Lost in Translation", "Das Mädchen mit dem Perlenohrring"), die jüngst noch beteuerte, für sie kämen Nacktszenen im Film nie in Frage, verlangte eine ebensolche in ihrem neuesten Werk, dem Gentechnik- und Actionthriller "Die Insel". Bei einer morgendlichen Bettszene am Set hatte sie nach Informationen des SPIEGEL gesagt: "Frauen schlafen normalerweise nicht mit einem BH. Es wäre lächerlich, wenn ich jetzt beim Aufwachen einen BH trüge."

Regisseur Michael Bay wollte wissen, welches Kleidungsstück sie dann vorzöge. Da antwortete Ms Scarlett ohne zu erröten: "Nun ... nichts." Doch Johanssons Offenherzigkeit zahlte sich nicht aus. Beim Start blieb der Film an der Kinokasse auf der Strecke. Amerikanische Zuschauer bevorzugten andere Spektakel, "The Island" kam auf Platz vier. Auch deutsche Kinogänger sollten nicht zu viel erwarten: Die blanke Brust der hübschen Blondine gibt es nämlich nicht zu sehen.

Fotostrecke

12  Bilder
Scarlett Johansson: Karriere eines Schmollmunds



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.