Bizarre Geschäftsidee Junggesellenabschied im Leichenwagen

Oben-ohne-Bar, Besuch im Bordell oder mit Bauchladen durch die Kneipen: Beim Junggesellenabschied darf es ordentlich krachen. In Straßburg können die Heiratswilligen nun einen Leichenwagen mieten, um das Single-Leben zu Grabe zu tragen.


Straßburg - Unter dem Motto "Spazierfahrten im Leichenwagen sind kein Privileg für Tote" bietet ein Straßburger seinen kürzlich von einem belgischen Beerdigungsinstitut erstandenen schwarzen Cadillac als Mietwagen für besondere Anlässe an.

Das sechs Meter lange Gefährt sei beispielsweise ideal für Männer, die vor der Hochzeit in aller Würde ihr "Junggesellendasein zu Grabe tragen wollen", erläutert Nicolas Froehner seine neue Geschäftsidee. Auch eine Gewerkschaft habe den Leichenwagen schon gemietet - für eine Demonstration im Raum Straßburg gegen die "Beerdigung der Sozialversicherung".

jjc/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.