Düsenantrieb Extremsportler plant Weltrekord mit Bobbycar

Ein Kinderfahrzeug, drei Turbinen, 180 PS: Extremsportler Dirk Auer will in Bottrop einen ungewöhnlichen Rekord aufstellen. Sein Ziel ist Tempo 180 - auf einem Bobbycar.

DPA

Mit einem düsengetriebenen Bobbycar will der Extremsportler Dirk Auer aus dem hessischen Groß-Gerau einen Weltrekord aufstellen. Sein umgebautes Kinderfahrzeug soll dabei von drei Turbinen mit insgesamt rund 180 PS angetrieben werden. Ein Triebwerk ist direkt am Bobbycar verbaut, zwei weitere an Armhalterungen seines Rennanzugs montiert.

Auer plant seinen Rekordversuch für den 5. August. Auf einem Flugplatz im nordrhein-westfälischen Bottrop-Kirchhellen will er auf einer Strecke von 400 Metern auf mindestens 109 Kilometer pro Stunde beschleunigen. Sein Ziel sei Tempo 150 bis 180, sagte Auer.

Fotostrecke

6  Bilder
Rekordversuch: Bobbycar mit Düsenantrieb

Der Kunststofftechnik-Ingenieur hat bereits mehrere Geschwindigkeits-Weltrekorde auf Inlineskates aufgestellt. Hinter einem Rennwagen erreichte er 307 Kilometer pro Stunde. Von einem Motorrad gezogen kam er auf Tempo 291. Im Jahr 1995 fuhr Auer auf Inlineskates in 24 Stunden insgesamt 521 Kilometer von Frankfurt nach München.

wit/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.