Mecklenburg-Vorpommern Feuer in geplanter Flüchtlingsunterkunft in Boizenburg

In Mecklenburg-Vorpommern ist in einem Gebäude, in das bald Flüchtlinge einziehen sollten, Feuer ausgebrochen. Das Haus ist nun unbewohnbar.

Brand in Boizenburg: Keine Verletzten
DPA

Brand in Boizenburg: Keine Verletzten


In einer geplanten Notunterkunft für Flüchtlinge in Mecklenburg-Vorpommern hat es am Sonntagabend gebrannt. Nach Polizeiangaben stand das dreistöckige Mehrfamilienhaus in Boizenburg an der Elbe derzeit noch leer. Für einen Brandanschlag gebe es zunächst keine Hinweise, sagte ein Polizeisprecher. Verletzt wurde niemand.

Laut Polizei ist das Haus nun unbewohnbar. Die Ursache des Brandes ist noch unklar. Die Kriminalpolizei und der Staatsschutz sollen Ermittlungen aufnehmen.

hut/dpa

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.