Bordparty Betrunkener Passagier springt von Kreuzfahrtschiff

Dramatisches Ende einer ausgelassen Bordparty: Ein betrunkener Passagier ist im Südpazifik von einem Kreuzfahrtschiff gesprungen. Der 70.000 Tonnen schwere Dampfer musste umkehren. Die Besatzung fischte den 22-Jährigen lebend aus dem Wasser.


Sydney - Eine lebensgefährliche Aktion, die ein Kreuzfahrtschiff in die Ausnahmesituation zwang: Ein betrunkener 22-Jähriger ist am Dienstag im Südpazifik von einem Kreuzfahrtschiff gesprungen und hat das 70.000-Tonnen-Schiff damit bei voller Fahrt zur Umkehr gezwungen.

Die Besatzung hatte gesehen, wie der junge Mann nach einer ausgelassenen Party am frühen Morgen in die Wellen sprang. Die "Pacific Dawn" kehrte um und Besatzungsmitglieder fischten den Mann lebend aus dem Wasser, berichtete die Kreuzfahrtgesellschaft P&O Cruises.

Die Aktion dauerte 45 Minuten. Das Schiff war in Sydney zu einer zehntägigen Kreuzfahrt ausgelaufen. Der Zwischenfall ereignete sich in der Nähe von Vanuatu. Im nächsten Hafen werde der Passagier an Land gesetzt, sagte der Sprecher.

jjc/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.