Boston-Marathon Chronologie des Bombenanschlags

Drei Tote und etwa 140 Verletzte beim Boston-Marathon: Der Bombenanschlag auf die traditionelle Sportveranstaltung schockiert die USA. Das ist passiert - die Chronologie im Überblick.

Explosionen in Boston: Verunsicherung in der ganzen Stadt
REUTERS/ Dan Lampariello

Explosionen in Boston: Verunsicherung in der ganzen Stadt


14.50 Uhr Innerhalb von zehn Sekunden explodieren zwei Sprengsätze an der Ziellinie am Copley Square, sie gehen in einer Entfernung von etwa 45 bis 90 Meter voneinander hoch.

15.23 Uhr Das Nahverkehrssystem bricht zusammen, Bahnlinien werden gesperrt. Die Behörden sperren einzelne Brücken für den Verkehr. Ein Hotel in der Nähe der Ziellinie wird evakuiert.

15.51 Uhr Die Polizei teilt mit, es gebe einen möglichen Vorfall oder eine Bedrohung am Central Square.

15.53 Uhr Eine Spezialeinheit bringt ersten Meldungen zufolge einen weiteren Sprengsatz in der Nähe der John-F.-Kennedy-Präsidialbibliothek kontrolliert zur Explosion. Später teilt der Polizeichef mit, möglicherweise habe es sich um ein Feuer gehandelt, nicht um eine Explosion.

Fotostrecke

23  Bilder
Boston-Marathon: Explosionen an der Ziellinie
16 Uhr Die Polizei meldet mögliche Gefährdungen an anderen Stellen der Stadt.

16.18 Uhr Der Central Square wird als gesichert gemeldet.

16.22 Uhr Die "New York Times" berichtet, es habe zwei Todesopfer gegeben und mindestens ein Dutzend Verletzte. Die Zahl wird sich im Laufe des Abends immer weiter erhöhen.

16.24 Uhr Die Behörden bestätigen dem Fernsehsender ABC, dass es sich um Sprengsätze gehandelt hat - also um einen Anschlag.

16.34 Uhr 400 Soldaten der Massachusetts Nationalgarde erreichen den Unglücksort. Zuvor gab es bereits mehrere Berichte über verdächtige Pakete an verschiedenen Orten der Stadt.

16.45 Uhr Der "Boston Globe" berichtet, die Zahl der Verletzten liege bei mindestens 64. Zuvor gab es Warnhinweise und danach wieder Entwarnungen für verschiedene Plätze und Straßen in Boston.

17.02 Uhr Die Nachrichtenagentur AP berichtet, das Mobilfunknetz für Boston sei abgeschaltet worden, um weitere ferngesteuerte Explosionen zu verhindern.

18.10 Uhr Barack Obama spricht den Familien der Opfern sein Mitgefühl aus, und versichert, die Verantwortlichen würden zur Rechenschaft gezogen.

20.16 Uhr Die Boston Athletic Association, Veranstalter des Marathons, teilt mit, dass alle Läufer, die während des Anschlages noch auf der Strecke waren, zu einem Sammelpunkt gekommen seien.

20.39 Uhr Das "Wall Street Journal" berichtet unter Berufung auf die Sicherheitsbehörden, es gebe fünf weitere, nicht detonierte Sprengsätze. Das wird später dementiert.

20.50 Uhr Das FBI übernimmt die Ermittlungen, berichtet der "Boston Globe", und mahnt erhöhte Wachsamkeit in der Stadt an.

20.53 Uhr Der Bostoner Polizeichef bestätigt, dass die Zahl der Todesopfer auf drei gestiegen ist. "Wir werden jeden Stein umdrehen, um die Verantwortlichen zu finden."

21 Uhr Im Gegensatz zu früheren Berichten sagt Bostons Polizeichef nun, es seien keine weiteren Sprengsätze gefunden worden.

Quelle: Massachusetts Institute of Technology

otr/wit



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.