Hilfe für brasilianische Polizei: Batmaninho

Batman bewacht Spielplätze, Batman plaudert mit Jugendlichen, Batman besucht Schulklassen: Ein Mann im Superhelden-Kostüm unterstützt brasilianische Polizisten. Was spaßig wirkt, hat einen ernsten Hintergrund.

Brasilianisches Konzept gegen Kriminalität: Flattermann als Polizist Fotos
REUTERS

Taubaté - Wenn die Polizei von Gotham City nicht mehr weiter weiß, ruft sie Batman - und der Superheld ficht dann für Recht und Gesetz. In der brasilianischen Stadt Taubaté hat jetzt die Realität in gewisser Weise die Welt der Batman-Filme und -Comics eingeholt. Auch in dem küstennahen Ort im Süden des Landes streift jemand im Batman-Kostüm durch die Straßen.

Hinter der Fledermausmaske steckt allerdings kein Großindustrieller wie Bruce Wayne, sondern Andre Luiz Pinheiro, 50. Der Polizist im Ruhestand soll als brasilianischer Batman reguläre Polizisten bei der Arbeit unterstützen. Mitte März wurde er offiziell vorgestellt. Er wird in den Bezirken mit der höchsten Kriminalitätsrate im Bundesstaat Sao Paolo eingesetzt, etwa in Taubaté.

Die Polizei verspricht sich nach Angaben eines Sprechers langfristige Vorteile vom Batman-Einsatz. Der Comic-Held erleichtere es Kindern, eine Verbindung zur Polizei aufzubauen und zu lernen, zwischen gut und böse zu unterscheiden. Insbesondere beim Kampf gegen Drogenschmuggler soll der Mann im Kostüm helfen. "Die Polizei arbeitet für das Gute", sagte der Sprecher. "Und weil Batman eine Figur ist, die ebenfalls für das Gute arbeitet, haben wir beschlossen, gemeinsam ein Abrutschen von Kindern in die Kriminalität zu verhindern."

Pinheiro alias Batman soll als Ansprechpartner für die Gemeinde dienen und gleichzeitig das Image der Polizei verbessern. So streichelt der Mann im Kostüm Hunde, wacht über Spielplätze, redet mit Jugendlichen und lässt sich mit Fans fotografieren. Pinheiro ist zu Gast bei Schulklassen und hält Vorträge über die Gefahren des Drogengeschäfts, wie der "Telegraph" berichtet.

"Ich kämpfe nicht direkt gegen Kriminalität", sagte Pinheiro der Zeitung zufolge. Aber er wirke präventiv, indem er den Kindern helfe, nicht zu Kriminellen zu werden. "Das ist meine Aufgabe, das ist mein Kampf."

Pinheiro ist nicht der einzige Freizeit-Batman. Auf eigene Initiative, aber nicht weniger engagiert kämpft etwa der Slowake Zoltan Kohari als Batman für Recht und Ordnung. Er hat allerdings mehr als Pinheiro das Allgemeinwohl im Blick: "Ich sorge für Ordnung und helfe, die Umwelt zu säubern, damit wir noch länger auf diesem Planeten leben können."

ulz

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles zum Thema Brasilien
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite