A2 in Niedersachsen Rund ein Dutzend Verletzte bei schwerem Unfall

Erst verlor ein Fahrer die Kontrolle über seinen Kleinbus, dann verunglückten weitere Autos: Bei einem Unfall nahe Braunschweig erlitten mindestens elf Menschen Verletzungen, mehrere schweben in Lebensgefahr.

Unfallstelle bei Braunschweig
DPA

Unfallstelle bei Braunschweig


Mindestens elf Menschen sind auf der A2 bei Braunschweig beim Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge verletzt worden. Acht Betroffene erlitten schwere Verletzungen, zwei Menschen schweben der Polizei zufolge in Lebensgefahr.

Ein Kleinbus mit acht Insassen sei am frühen Morgen von seiner Spur abgekommen, sagte ein Behördensprecher. Der Wagen sei am Autobahnkreuz Braunschweig-Nord gegen einen Fahrbahnteiler geprallt.

Der Bus sei daraufhin auf die linke Fahrbahn geschleudert worden, sagte der Sprecher weiter. Drei heranfahrende Autos seien gegen das Fahrzeug geprallt. Die Autobahn wurde in Fahrtrichtung Hannover voll gesperrt.

mxw/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.