kurz & krass Frau zettelt Polizeieinsatz an - um Liebesaffäre zu vertuschen


Eine Frau in Bremerhaven betrieb gehörigen Aufwand, damit ihr Ehemann nichts von ihrem Liebhaber mitbekommt. Die Aktion lief ziemlich aus dem Ruder - und dürfte ein Nachspiel haben.

Die 38-Jährige habe "um jeden Preis" zu verhindern versucht, dass ihre Affäre auffliegt, wie ein Polizeisprecher sagte. Sie ließ sich demnach lieber festnehmen als ihre Ehe zu riskieren.

Die Frau hatte den neuen Mann am Wochenende mit in die Wohnung genommen. Als ihr Lebensgefährte am Sonntagmorgen nach Hause kam, zettelte die Frau einen lautstarken Streit an. Der Liebhaber versteckte sich derweil im Schrank. Besorgte Nachbarn in dem Mehrfamilienhaus riefen die Polizei.

Bei dem Versuch der Beamten, die Auseinandersetzung zu schlichten, gerieten die beiden noch mehr in Rage und gingen auf die Polizisten los. Das Ehepaar wurde daraufhin festgenommen.

Kurz darauf wurde die Polizei erneut in das Haus gerufen: Unbekannte hatten die Tür zu der Wohnung aufgetreten. Sie wollten ihren im Schrank versteckten Freund befreien, der die nach dem Polizeieinsatz abgeschlossene Wohnung nicht verlassen konnte.

mxw/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.