Britischer Lotto-Rekord Post-Mitarbeiterin gewinnt 52 Millionen Euro

Jetzt ist Schluss mit der kleinen Wohnung, Schluss mit Knauserei - und mit dem Job bei der Post wohl auch. Die Britin Angela Cunningham räumte den höchsten Lottogewinn ab, der jemals auf der Insel erzielt wurde.


London - Die alleinerziehende Mutter investierte nur 1,50 Pfund in den Lottoschein, umgerechnet ca. 2,50 Euro. Jetzt ist Angela Cunningham aus Schottland satte 35,4 Millionen Pfund (rund 52,3 Millionen Euro) reicher.

Die 40-Jährige hatte ihren Schein erst drei Tage nach der Ziehung geprüft. Die Gewinnerin, die bei der Post 16.000 Pfund im Jahr verdiente, hatte an der Lotterie EuroMillions teilgenommen, die in neun europäischen Ländern gespielt wird - nicht aber in Deutschland.

Ihre Arbeit wolle sie nun aufgeben und ihre kleine Wohnung in East Kilbride nahe Glasgow gegen eine Luxus-Villa in Italien eintauschen, berichteten britische Medien.

"Sie hat nur 'Oh mein Gott' gerufen und alle haben ihr zugejubelt", sagte einer ihrer Kollegen der Zeitung "The Sun". "Sie hat gezittert und ich glaube, sie musste erstmal eine Tasse Tee trinken, um sich zu beruhigen." Der höchste Gewinn bei EuroMillions ging mit rund 114 Millionen Euro vor zwei Jahren an eine Irin.

Angela Cunningham soll nun sogar reicher sein als die Prinzen William und Harry.

pad/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.