Hitzewelle in Australien: Erste Todesfälle durch Buschbrände

Buschbrände in Australien: Rauch über dem Nationalpark Fotos
AP/New South Wales Rural Fire Service

Bei Buschbränden in Australien sind zwei Menschen gestorben: Eine Leiche wurde in einem ausgebrannten Auto gefunden, ein Feuerwehrmann erlitt in der Hitze einen Herzinfarkt. Allein im Bundesstaat New South Wales lodern mehr als hundert Feuer, Sydney meldete einen Hitzerekord.

Sydney - Die Temperaturen liegen jenseits der 40 Grad, Krankenhäuser behandeln immer mehr Hitzeopfer: Australien leidet unter Rekordtemperaturen. In Sydney wurde mit 48,5 Grad ein früherer Hitzerekord um mehr als drei Grad überboten. "Die Leute unterschätzen die Hitze und überschätzen ihre Fähigkeiten, vor allem die Jüngeren", sagte der Chef der Rettungskräfte in der Stadt, Ian Johns.

Durch Trockenheit und die extreme Hitze gibt es in vielen Landesteilen Waldbrände. Im Bundesstaat Victoria wurde eine Leiche in einem ausgebrannten Auto gefunden - das erste zivile Waldbrandopfer in diesem Jahr. Das Feuer breitete sich schnell auf eine Fläche von 45.000 Hektar aus. In der Nähe erfassten die Flammen auch ein Feuerwehrauto. Die Fahrerkabine war mit einer Sprinkleranlage ausgestattet, die Retter überlebten die Feuerfront unbeschadet. Bei den Waldbränden war bereits ein Feuerwehrmann durch einen Herzinfarkt gestorben.

Rund 200 Kilometer östlich von Melbourne war die kleine Ortschaft Licola durch Flammenwände von der Außenwelt abgeschnitten. Zehn Einwohner harrten dort aus. In den Nachbarorten Seaton und Heyfield brannten fünf Häuser nieder. Im Hotel von Heyfield suchten 40 Gäste Zuflucht. "Es kommt eine Menge glühende Asche runter, aber wir halten durch", sagte Besitzer Jeremiah Wallace. "In meiner Position muss man allen Mut machen."

Auch weiter nördlich werde es zum Wochenende wieder extrem heiß, warnte die Feuerwehr in New South Wales. In dem Bundesstaat lodern mehr als hundert Brände, gut ein Dutzend ist außer Kontrolle. Allerdings bedrohen nur zwei der Feuer Siedlungen. Mehrere Einsatzkräfte in dem Gebiet kollabierten vor Erschöpfung.

Buschbrände sind in Australien im Sommer nicht ungewöhnlich; dieses Jahr fachen Hitze und Trockenheit in vielen Landesgebieten die Feuer zusätzlich an. Die Behörden gehen davon aus, dass sie noch wochenlang brennen könnten. "Wir bewegen uns in einem sehr gefährlichen Umfeld", sagte ein Sprecher der Feuerwehr im Bundesstaat Victoria. Schlimmer könne es kaum noch werden.

ulz/dpa/AP

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles zum Thema Australien
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback

Fläche: 7.741.000 km²

Bevölkerung: 22,268 Mio.

Hauptstadt: Canberra

Staatsoberhaupt: Königin Elizabeth II., vertreten durch Generalgouverneurin Quentin Bryce

Regierungschef: Tony Abbott

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Lexikon | Australien-Reiseseite