Busunglück Zufall rettet Autor Zaimoglu das Leben

Der in Kiel lebende Schriftsteller Feridun Zaimoglu hat in der Türkei nur mit viel Glück einen schweren Busunfall überlebt. Er wechselte gerade noch rechtzeitig den Sitzplatz.


Istanbul - Kurz vor Abfahrt des Busses in Ankara hatten der türkischstämmige Zaimoglu und seine ihn begleitende Mutter noch die Plätze gewechselt. Ursprünglich hatten sie im hinteren Teil des Busses Sitze reserviert, wollten dann aber in den Mittelteil des Fahrzeugs wechseln, berichtet die türkische Zeitung "Hürriyet".

Autor Zaimoglu: Busfahrt in den Urlaub nur knapp überlebt
DPA

Autor Zaimoglu: Busfahrt in den Urlaub nur knapp überlebt

Der Bus fuhr auf einen Lastwagen auf und stürzte um - im hinteren Teil brach Feuer aus. "Die Leute, die unsere alten Plätze eingenommen haben, sind leider ums Leben gekommen", zitiert die Zeitung den Autor. Zwölf Fahrgäste wurden bei dem Unglück getötet, 21 verletzt. Der 41-jährige Zaimoglu und seine Mutter waren auf dem Weg in den Urlaub im ägäischen Küstenort Ayvalik, sie blieben bis auf wenige Kratzer unversehrt.

sön/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.