Camp David US-Luftwaffe fängt Kleinflugzeug über Obamas Landsitz ab

Manöver über Obamas Wochenendanwesen: Zwei Kampfflugzeuge haben eine Privatmaschine aus der Flugverbotszone über Camp David geleitet - der Pilot hatte auf Funksprüche nicht reagiert. Es ist bereits der zweite Vorfall innerhalb kurzer Zeit.

Barack Obama auf dem Weg nach Camp David: Grüße an die Presse vor dem Abflug
DPA

Barack Obama auf dem Weg nach Camp David: Grüße an die Presse vor dem Abflug


Washington - Wie so oft fuhr US-Präsident Barack Obama an diesem Sommerwochenende mit seiner Familie auf den Präsidentenlandsitz Camp David, rund 100 Kilometer nördlich der Hauptstadt Washington im US-Bundesstaat Maryland.

Doch ein ungewöhnlicher Zwischenfall störte die Erholung: Zwei Kampfflugzeuge der US-Luftwaffe haben am Samstag ein Kleinflugzeug in der Nähe abgefangen. Der Pilot der Maschine habe nicht auf Funksprüche reagiert und sei daraufhin von den Jets ohne Zwischenfälle aus der Flugverbotszone geleitet worden, teilte das Nordamerikanische Luftraumüberwachungskommando (NORAD) mit.

Vergangenen Samstag war es Berichten zufolge offenbar bereits zu einem ähnlichen Vorfall gekommen. Obama wird am Sonntag wieder zurück in Washington erwartet.

lgr/AFP/AP



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 10 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Act_of_Peace, 10.07.2011
1. Warum?
Zitat von sysopManöver über Obamas Wochenendanwesen: Zwei Kampfflugzeuge haben eine Privatmaschine aus der Flugverbotszone über Camp David geleitet - der Pilot hatte auf Funksprüche nicht reagiert. Es ist bereits der zweite Vorfall innerhalb kurzer Zeit. http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,773468,00.html
Warum häufen sich die Provokationen? Testet da Jemand für den realen Einsatz?
hansi99 10.07.2011
2. das kommt öfters vor
Über Camp David existiert eine zeitweise eingerichtete Flugverbotzone TFR P-40. Die Aktivierungszeiten könne von der zuständigen Flugverkehrskontrolle erfragt werden und das sollte jeder Pilot, wenn er dieses Gebiet überfliegt auch dringend machen. Der Radius ist 10 nautische Meilen. Bei nicht autorisierten Einflug kommen auf jeden Fall noch vorher die Abfangjäger. Der Privatpilot war 11 nM entfernt und wurde so noch rechtzeitig am Eindringen gehindert. Warum er nicht per Funk erreichbar war? Da gibt es mehrere Möglichkeiten, defektes Gerät, falsche Frequenz eingestellt, Gerät ausgeschaltet oder er war ein Fluganfänger und hat's nicht richtig verstanden. Je nachdem kann es für ihn recht teuer werden. Pilots flying in the Mid-Atlantic area are cautioned that the temporary > flight restriction (TFR) area centered on Prohibited Area P-40, the > presidential retreat at Camp David, Maryland, will grow larger. The TFR > will extend to a 10-nautical-mile-radius below 18,000 feet
Gandhi, 10.07.2011
3. Wahrscheinlich hatte der Pilot
Zitat von sysopManöver über Obamas Wochenendanwesen: Zwei Kampfflugzeuge haben eine Privatmaschine aus der Flugverbotszone über Camp David geleitet - der Pilot hatte auf Funksprüche nicht reagiert. Es ist bereits der zweite Vorfall innerhalb kurzer Zeit. http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,773468,00.html
keine Ahnung, dass er sich in verbotenem Gebiet befand. Aber vielleicht war es auch einer dieser Superamerikaner von der Tea Bagger Party, der auskundschaften wollte, wie er das Land vom Moslem, Kenianer, Sozialist,...(you name it) befreien kann.
vantast64 10.07.2011
4. Das wird teuer!
Möchte gern mal wissen, was soetwas kostet. Sprit, Flugzeuge, Piloten, NORAD, alle müssen bezahlt werden.
kb26919 10.07.2011
5. Camp David gehoert nicht Obama
Zitat von sysopManöver über Obamas Wochenendanwesen: Zwei Kampfflugzeuge haben eine Privatmaschine aus der Flugverbotszone über Camp David geleitet - der Pilot hatte auf Funksprüche nicht reagiert. Es ist bereits der zweite Vorfall innerhalb kurzer Zeit. http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,773468,00.html
sondern dem Staat.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.