Erdloch in Corvette-Museum Von der Bildfläche verschwunden

Auf einmal tat sich die Erde auf: In einem US-Automuseum sind in einem riesigen Loch acht Luxussportwagen verschwunden, darunter echte Liebhaberstücke. Jetzt stellt sich die Frage, wie sehr das Gebäude lädiert ist. Der Museumsdirektor sagt: "Das wird noch interessant."


Louisville - Wie will das Corvette-Museum das bloß dem Autokonzern General Motors erklären? "Sorry, Leute, aber die zwei Sportwagen, die ihr uns ausgeliehen habt, sind leider in einem Erdloch verschwunden und haben nur noch Schrottwert." So ähnlich jedenfalls wird die Erklärung wohl lauten müssen für das, was sich in Bowling Green im US-Bundesstaat Kentucky zugetragen hat.

In dem Gebäude hat sich über Nacht ein neun Meter tiefes Loch aufgetan, zwölf Meter im Durchmesser. Sicherheitsleute alarmierten die Museumsleitung, als sie das Loch in einem Ausstellungsraum bemerkten. Verletzt wurde niemand, sagte eine Museumssprecherin.

Die betroffenen Sportwagen sind nach Angaben des Museums:

  • Eine schwarze Corvette von 1962,
  • ein PPG Pace Car von 1984,
  • die einmillionste Corvette von 1992,
  • ein rotes Exemplar, gebaut 1993 zum 40. Geburtstag der Marke,
  • eine Mallett Hammer Z06 Corvette von 1984,
  • das Exemplar Nummer 1.500.000 aus dem Jahr 2009,
  • eine Corvette ZR-1 Spyder von 1993,
  • eine ZR1 "Blue Devil" von 2009.

Die beiden letzten Wagen sind Leihgaben des Herstellers General Motors.

Insgesamt sind in dem Museum mehr als 30 Exemplare des Sportwagens ausgestellt, darunter auch Einzelstücke. Eine Corvette von 1983, das einzige Modell dieser Art, wurde von Museumsmitarbeitern in Sicherheit gebracht.

Wie groß der Schaden ist, konnte Museumsdirektor Wendell Strode noch nicht beziffern. Aber er sei "ziemlich beachtlich". Bevor man weitere Schritte unternehme, wolle man untersuchen, ob es strukturelle Schäden am Sky Dome gebe. In dem Gebäudeteil hatte sich das Loch aufgetan. "Das wird noch interessant", sagte Strode. Ein Statiker begutachtet die Lage, das Gebäude wurde für Besucher geschlossen.

Fotostrecke

8  Bilder
Corvette-Museum: Autos auf Abwegen
Das Museum liegt in Bowling Green nahe einer Fabrik, in der Corvettes gebaut werden. Die Sportwagen werden ausschließlich dort produziert. Im Januar 2013 präsentierte der Hersteller die siebte Auflage des Sportwagens.

ulz/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.