Der Slip-O-Mat: Tod dem Liebestöter

Von

Frotteeschlüpfer, Feinrippbuxe, Bauch-weg-Höschen: Unterwäsche, die nicht fürs erste Date taugt, hat wohl jeder im Schrank. Doch was tun, wenn einem der Traummann unerwartet in einer Bar über den Weg läuft? Eine Dessoushändlerin aus Stuttgart will wenig sexy bekleideten Damen aus der Patsche helfen. Sie erfand den Slip-O-Mat.

Slip-O-Mat-Erfinderin Brucher: "Man fühlt sich gleich besser"
DPA

Slip-O-Mat-Erfinderin Brucher: "Man fühlt sich gleich besser"

Stuttgart - Ulrike Brucher hat dem Liebestöter den Kampf angesagt. Der Slip-O-Mat - zu finden in der Damentoilette - verhilft enthemmten Schlüpferträgerinnen zu einem sexy Auftritt im schwarzen String. Statt Kondomen oder Hygieneartikeln wirft der Automat ein Päckchen aus, das im Handumdrehen das Dessousproblem beseitigt. Neben dem Tanga liegt noch eine Packung mit Zahnputzpillen bei. Die, so erklärt Ulrike Brucher, stecke man sich in den Mund, kaue eine Weile darauf herum, "und man fühlt sich gleich besser".

Fotostrecke

3  Bilder
Der Slip-O-Mat: Tod dem Liebestöter!

Ursprünglich waren die Slip-O-Maten als Werbegag für den Dessousladen gedacht, den Geschäftsfrau Brucher im Oktober in Stuttgart eröffnet hat. Die Automaten hängen in den Damentoilette zweier Bars der Stadt. Vermutlich werden das nicht die einzigen bleiben, denn Anfragen kamen bereits aus Frankfurt, Leipzig, Köln, Berlin und Heilbronn. Und rund 300 Packungen wurden allein aus den beiden Stuttgarter Geräten gezogen, für sechs Euro das Stück.

Slip-O-Mat in einer Stuttgarter Bar: Strings in den Größen S, M und L
Night Delight

Slip-O-Mat in einer Stuttgarter Bar: Strings in den Größen S, M und L

Die Slips gibt es in den Größen S, M und L. Das Hinterteil ziert der lilafarbene Schriftzug des Dessousgeschäfts, "Night Delight". Die Zahnputztabletten mit in das Päckchen zu legen, ist für Brucher guter Service. "Außen hui, innen pfui - das geht gar nicht", sagte die 37-Jährige zu SPIEGEL ONLINE. "Wir haben aber bewusst kein Kondom mit hineingelegt, das Päckchen soll schließlich keine explizite Aufforderung sein." Hauptsache sei, dass die Käuferin sich gut fühle.

Die Automaten stammen von einer Firma aus Karlsruhe, normalerweise spuckt das Gerät Kondome aus. "Der Abend entwickelt sich gut - mit dieser sexy Wäsche wird er auch perfekt enden", steht auf den umgerüsteten Geräten. Frisch bestückt werden die Slip-O-Maten inzwischen wöchentlich. Viele Frauen entscheiden sich offenbar spontan für die Notfall-Höschen und trennen sich gleich an Ort und Stelle von ihrem Liebestöter: Der Putzmann in einer der Bars findet in letzter Zeit immer wieder alte Unterhosen in den Müllkörben der Damentoilette.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS

© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite