Diesel statt Super Mann fackelt nach Tankpanne Mietwagen ab

Manchmal hat man - getreu einer alten Fußballerweisheit - erst kein Glück und dann kommt auch noch Pech dazu: Bei dem Versuch, einen Fehler beim Tanken zu korrigieren, hat ein Kölner einen Mietwagen versehentlich angezündet. Das Auto brannte vollständig aus.


Köln - Der Mann hatte aus Unwissenheit Diesel statt des vorgeschriebenen Superbenzins getankt, wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte. Um den ungeeigneten Treibstoff wieder aus dem Tank zu bekommen, nutzte der Mann eine selbstgebaute Pumpe, die er an eine Motorradbatterie angeschlossen hatte.

Die noch im Tank befindlichen Dämpfe des Benzins entzündeten sich durch die Kontakte der Batterie und sofort standen das Fahrzeugheck und der Innenraum in Flammen. Der Mietwagen wurde vollständig zerstört. Der Fahrer blieb unverletzt.

jdl/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.