Dortmund Fliegerbombe muss entschärft werden

Teile der Dortmunder Innenstadt müssen wegen eines Bombenfundes evakuiert werden. Betroffen ist auch ein Werk von Thyssenkrupp mit 1300 Mitarbeitern.


In Dortmund ist eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Das teilte die Stadt mit. Der 250 Kilogramm schwere Sprengsatz solle entschärft werden.

Teile der Innenstadt werden demnach evakuiert. Betroffen sind 800 Anwohner in der Gegend um die Deggingstraße und die Von-den-Berken-Straße, außerdem ein Kindergarten, Teile des Großmarktes und ein Werk von Thyssenkrupp mit 1300 Mitarbeitern.

Die Evakuierung begann laut WDR um 13 Uhr. Wann die Bombe entschärft werde, stehe noch nicht fest.

jpz

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.