Düsseldorf Mutter wollte Kinder mit Allzweckreiniger töten

Aus Angst vor ihrem Partner wollte eine 36-jährige Frau aus Düsseldorf sich selbst und ihre beiden Kinder umbringen. Sie flößte den Kindern Allzweckreiniger ein.


Düsseldorf - Die Mutter hatte mit ihren Kindern Zuflucht in einem Frauenhaus gefunden. Dort hatte sie die Tür ihres Zimmers verbarrikadiert und ihrem sechs Monate alten Baby sowie ihrem fünf Jahre alten Sohn das Reinigungsmittel eingeflößt.

Mitbewohnerinnen hörten den Lärm, drangen mit Gewalt in das Zimmer ein und stoppten das grausige Geschehen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Als ein Notarzt in der Nacht zum Dienstag am Tatort eintraf, war das Baby bereits blau angelaufen. Inzwischen seien beide Kinder außer Lebensgefahr. Sie haben nach einer ersten Diagnose keine bleibenden Schäden davon getragen.

Psychiater untersuchen die Frau nun. Sie hatte am Sonntag die Polizei alarmiert, weil ihr Lebensgefährte sie angeblich bedroht hatte. Dann wurde sie in das Frauenhaus gebracht. Nach Angaben der Ermittler gibt es bislang keine Hinweise dafür, dass der Mann die Frau tatsächlich bedroht hat.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.