Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Elterncouch

Elterncouch Die Durchschlaf-Lüge

Alles schläft ... Alien wacht?! Zur Großansicht
Michael Meißner

Alles schläft ... Alien wacht?!

 |

Kinder sind manchmal wahnsinnig süß - und manchmal machen sie uns wahnsinnig. Für SPIEGEL ONLINE legen sich eine Mutter und zwei Väter regelmäßig auf die Elterncouch.

Jonas Ratz schreibt auf der Elterncouch im Wechsel mit Theodor Ziemßen und Juno Vai.
Klar pennt unser Kind durch! Werden Eltern auf den Schlaf ihrer Kleinen angesprochen, geht eine merkwürdige Form der Demenz um. Doch wie kann man die vielen endlosen Nächte vergessen, die man sein Kind beruhigt und beruhigt - und beruhigt?

Oliver schläft seelenruhig - bis ich um halb eins von einer Party nach Hause komme. Ich bin nicht mal sonderlich laut, aber er scheint einen Instinkt dafür zu haben, wann sich seine Erziehungsberechtigten nicht an die Routinen halten. Meine Frau Jana kann ihn in Nächten wie diesen nicht beruhigen. Mit seinem gesamten Gewicht von elf Kilo wirft er sich auf mich und wimmert herzerweichend.

Vielleicht muss ich dazusagen: Ja, er schläft mit anderthalb noch bei uns im Bett. Und nein, er schläft nicht durch. Eigentlich nie so richtig. Aber mit dem Durchschlafen, das habe ich in vielen Café-, Spielplatz- oder Kindergeburtstagsgesprächen mit anderen Eltern gelernt, ist es wie mit dem Benzinverbrauch. Wenn Autohersteller ihr Spritsparauto mit "3,2 Liter auf 100 Kilometer" anpreisen, weiß jeder, dass man diesen Wert allenfalls mit Tempo 80 und bergab erreichen wird.

Johanna ist ein Alien-Baby

Wenn also eine Mutter erzählt: "Ich weiß auch nicht, wir haben Glück, Johanna schläft durch, seit sie auf die Welt gekommen ist", dann gibt es dafür genau drei Erklärungen:

1. Johanna ist ein Alien-Baby. Viel Spaß dann, wenn das Raumschiff kommt und ihr die Ersten seid, die von der außerirdischen Macht unterjocht werdet.

2. Johannas Eltern lügen - oder dehnen zumindest die Wahrheit: Klar, hat sie gestern Nacht durchgeschlafen. (Mehrmals sogar. Immer so ein, zwei Stunden.) Autohersteller wollen mit dem Benzinverbrauch, Eltern mit ihren durchschlafenden Kindern prahlen. Und im Kampf um die Deutungshoheit über den Kinderbettchen stirbt die Wahrheit zuerst.

3. Und wohl am wahrscheinlichsten: Johannas Eltern leiden an der sehr verbreiteten Form der Schlafdemenz. Meine Frau etwa hat mir schon oft am Morgen erzählt, was ich angeblich in der Nacht alles unternommen hätte. Einmal soll ich sie mit einem Kissen beworfen haben - weil ich sie für meine Mutter hielt. Bizarr. Warum sollte jemand seine Mutter mit einem Kissen bewerfen?

Eines dieser Hormone

Jedenfalls könnte es bei Johannas Eltern ähnlich sein: Sie vergessen die nächtlichen Wachphasen. Sie vergessen, dass sie nachts zwei Stunden unter Absingen sämtlicher Schlaflieder in der Wohnung umhergewandert sind. Sie vergessen das mit den sechs Milchfläschchen in einer Nacht. Sie vergessen, dass dann nach zwei Stunden leichtem Schlaf die Windel auslief. Kein Wunder, bei den ein bis zwei Litern Flüssigkeit, die zuvor in das Kind gekippt wurden.

Schlafdemenz ist verbreitet, wahrscheinlich gibt es dafür auch eines dieser Hormone. Das Gleiche vermutlich, das einen auf die Frage "Willst du dein freies Leben aufgeben zugunsten von Schlafentzug, Windelwechseln und Babybrei von der Tapete kratzen?" laut "Jaaa" rufen lässt.

So. Und da stehe ich also im Schlafzimmer, den Ergo-Carrier umgeschnallt, Oliver schnaufend an meiner Brust, inzwischen ist es halb zwei. Und ich spüre, wie dieser kleine Mensch langsam in den Schlaf gleitet, wie das unruhige Schnaufen in den Rhythmus wechselt, der Eltern mehr beruhigt als jede Tablette es könnte: Einatmen, ausatmen. Einatmen, ausatmen. Und da ist es wieder, dieses Hormon. Anders kann ich mir zumindest nicht erklären, warum ich gerade jetzt nirgendwo lieber wäre als genau hier.

Zum Autor
  • Illustration: Michael Meißner
    Jonas Ratz,
    Vater von Frederik (4) und Oliver (1 1/2)

    Liebstes Kinderbuch: "Wo die wilden Kerle wohnen" von Maurice Sendak (Oft habe ich das Gefühl: bei uns zu Hause...).

    Nervigstes Kinderspielzeug: mein Smartphone

    Erziehungsstil: Erziehung ist das, was passiert, während man daran scheitert, ein Vorbild zu sein.

    Sammelt: Kinderworte. Hafersocken statt Haferflocken, Sambalamba statt Salamander. Kennen Sie auch solche kreativen Abwandlungen? Schreiben Sie an kinderworte@spiegel.de.

    Jonas Ratz eine E-Mail schreiben.

115 Leserkommentare Diskutieren Sie mit!
dgs 21.01.2016
Leser161 21.01.2016
mariakar 21.01.2016
vwievendetta 21.01.2016
der italiener 21.01.2016
Funolly 21.01.2016
troy_mcclure 21.01.2016
iBert 21.01.2016
MamaPapa 21.01.2016
Spiegelleserin57 21.01.2016
morgenmagazin 21.01.2016
zappa99 21.01.2016
spon-facebook-10000039468 21.01.2016
tanja12345 21.01.2016
Martinaalanya 21.01.2016
hajoschneider 21.01.2016
andreasclevert 21.01.2016
bimbambum 21.01.2016
globalundnichtanders 21.01.2016
c.PAF 21.01.2016
tarmelov 21.01.2016
icke_aus_bcu 21.01.2016
Mulders04 21.01.2016
KeineSorgeBinIntegriert 21.01.2016
lastdalek 21.01.2016
Morningstar 21.01.2016
thseeling 21.01.2016
HaraldKönig 21.01.2016
seeker_1 21.01.2016
Stretter 21.01.2016
moestreich 21.01.2016
dapete89 21.01.2016
louisa_mumm 21.01.2016
Anthiliel 21.01.2016
OompaLoompaOfScience 21.01.2016
WwdW 21.01.2016
daxgrai 21.01.2016
simpler 21.01.2016
locust 21.01.2016
Maste 21.01.2016
Stöpsl 21.01.2016
kreuzloewe 21.01.2016
spon-facebook-1157101943 21.01.2016
strauch 21.01.2016
_stordyr_ 21.01.2016
srdetfan 21.01.2016
Shal 21.01.2016
liolin 21.01.2016
Sokol 21.01.2016
igni_cremari 21.01.2016
daniel79 21.01.2016
n-k_blum• 21.01.2016
alaba27 21.01.2016
kika2012 21.01.2016
thseeling 21.01.2016
daxgrai 21.01.2016
Teilzeitalleinerzieherin 21.01.2016
daxgrai 21.01.2016
volkmar.glauche 21.01.2016
robi-wan-kenobi 21.01.2016
Walter Sobchak 21.01.2016
Ingo N. 21.01.2016
huger56 21.01.2016
t dog 21.01.2016
wauz 21.01.2016
hansgustor 21.01.2016
liolin 21.01.2016
BerlinBound 21.01.2016
Alfons Emsig 21.01.2016
louisa_mumm 21.01.2016
fräulein_hildegard 21.01.2016
a-mole 21.01.2016
daniel79 21.01.2016
Pickeldie 21.01.2016
Teilzeitalleinerzieherin 21.01.2016
kika2012 21.01.2016
joked 21.01.2016
Bittesehr 21.01.2016
liolin 21.01.2016
kika2012 21.01.2016
liolin 21.01.2016
huggythebear 21.01.2016
andreasclevert 21.01.2016
mmt79 21.01.2016
Ingo N. 21.01.2016
kika2012 21.01.2016
larnaka 21.01.2016
liolin 21.01.2016
dr.christianl 21.01.2016
dr.christianl 21.01.2016
kika2012 21.01.2016
gorlois7 21.01.2016
kika2012 21.01.2016
kika2012 21.01.2016
kika2012 21.01.2016
liolin 21.01.2016
seelion 21.01.2016
gorlois7 21.01.2016
marwinremmelsocke 21.01.2016
Mondmusik 21.01.2016
Ingo N. 21.01.2016
dfuchs 21.01.2016
orosee 22.01.2016
igni_cremari 22.01.2016
SabineHäberle 22.01.2016
pippin_01 22.01.2016
kika2012 22.01.2016
liolin 22.01.2016
gott777 22.01.2016
Walter Sobchak 22.01.2016
NewYork76 22.01.2016
kika2012 22.01.2016
NewYork76 22.01.2016
liolin 22.01.2016
NewYork76 22.01.2016

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




SPIEGEL.TV
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: