Ehestreit Australier schnitt sich Penis ab

Wegen eines Streits mit seiner Frau griff ein Australier zu drastischen Maßnahmen: Der offenbar unter Drogeneinfluss stehende Mann schnitt sich vier Körperteile ab - darunter Penis und Hodensack.


Sydney - Mit einem Tranchiermesser hackte sich der 38-Jährige zunächst den kleinen Finger der rechten Hand ab und verfolgte dann seine Frau nach draußen vor das Haus, berichtete die Polizei am Donnerstag. Dort griff er erneut zum Messer und trennte sich zuerst von seinem Hodensack, dann von seinen Penis. Schließlich schnitt sich der Mann auch noch seine gesamte linke Hand ab.

Wie der Polizeiinspektor der australischen Stadt Invernell vermutete, stand der 38-Jährige unter der Wirkung von Aufputschmitteln - sogenannten Amphetaminen. "Das war der bizarrste Fall, den ich in meinen 16 Jahren bei der Polizei erlebt habe", fügte der Beamte hinzu.

Der Mann verdanke sein Leben wahrscheinlich dem Umstand, dass Ambulanz-Mitarbeiter den Vorfall beobachtet und durch ihr rasches Eingreifen dafür gesorgt hätten, dass der Verstümmelte nicht verblutet sei, hieß es. Möglicherweise gelingt es sogar, die abgetrennten Körperteile wieder anzunähen. Die Polizeibeamten hatten die Gliedmaßen schnell eingesammelt, in Eis gepackt und in eine Klinik nach Sydney transportiert, wo Ärzte die Operation versuchen wollten.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.