Einkaufszentrum in Ghana: Dutzende Menschen unter Trümmern verschüttet

In der Hauptstadt Ghanas sind mehrere Etagen eines Einkaufszentrums eingestürzt. Dutzende Menschen waren unter den Trümmern eingeschlossen. Es soll mindestens einen Toten geben.

Accra - Knapp eine Stunde nach Öffnung eines Einkaufszentrums in Accra sind Teile des sechsstöckigen Gebäudes eingestürzt. Mindestens ein Mensch kam dabei ums Leben, Dutzende weitere wurden nach Polizeiangaben unter den Trümmern vermutet.

Bis zum Mittwochabend konnten 52 Menschen lebend gefunden werden, wie Winfred Tasia vom nationalen Katastrophenmanagement sagte. "Die meisten haben nur leichte Verletzungen und wurden in Krankenhäuser gebracht." Noch immer seien Hilferufe aus den Trümmern zu hören, die Rettungsarbeiten dauerten an.

Zum Zeitpunkt des Unglücks hielten sich mehr als 50 Mitarbeiter und Passanten in der Melcom-Shopping-Mall in einem Vorort der Hauptstadt Accra auf. Das Gebäude war erst vor wenigen Monaten eröffnet worden, wie lokale Medien berichteten. Die Ursache des Einsturzes ist bisher unklar. Die Eigentümer des Zentrums wollten das Unglück nicht kommentieren.

Zahlreiche Schaulustige hatten die Rettungsarbeiten zunächst behindert: Einige nutzten offenbar die chaotische Situation aus und plünderten herumliegende Waren aus dem Kaufhaus. Sondereinheiten der Armee und der Polizei gelang es jedoch, das Gelände abzuriegeln.

Präsident John Dramani Mahama schrieb auf Twitter, er bete für alle, die unter den Trümmern gefangen seien. Nach Angaben seines Sprechers brach er eine Wahlkampftour im Norden des Landes ab. Im Dezember wird in Ghana ein neuer Staatschef gewählt.

aar/Reuters/AP/AFP/dpa

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken
  • Nutzungsrechte Feedback

Fläche: 238.533 km²

Bevölkerung: 26,131 Mio.

Hauptstadt: Accra

Staats- und Regierungschef: John Dramani Mahama
(seit Januar 2009)

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Lexikon



Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6.00 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: