Beinbruch Leipziger Elefantenbaby übersteht Operation

Nur wenige Tage nach seiner Geburt musste ein kleiner Elefant in Leipzig operiert werden. Das Jungtier konnte weder laufen, noch trank es selbstständig Milch - es hatte sich ein Bein gebrochen.

Das weibliche Jungtier nach seiner Geburt: Oberschenkelfraktur diagnostiziert
DPA

Das weibliche Jungtier nach seiner Geburt: Oberschenkelfraktur diagnostiziert


Das Elefanten-Baby im Zoo Leipzig hat seine Operation gut überstanden und ist stabil. Vier Stunden dauerte der Eingriff in der Tierklinik des Zoos am Freitag, wie der Zoo mitteilte. Ein Expertenteam des Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung und der Freien Universität Berlin habe die Fraktur des rechten Oberschenkels gerichtet. Eine Prognose, ob die Operation erfolgreich gewesen sei, könne noch nicht abgegeben werden.

Das Elefanten-Mädchen war am Mittwoch zur Welt gekommen. Wenige Stunden nach der Geburt wuchsen die Sorgen der Pfleger und Zootierärzte: Der kleine Elefant konnte weder laufen, noch trank er selbstständig Milch. Ein Versuch, ihm die Flasche zu geben, brachte kaum Erfolg. Am Donnerstag wurde dann der Beinbruch bei einer Röntgenuntersuchung diagnostiziert.

sha/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.