Elf-Millionen-Dollar-Tanne Hotel bedauert "überladenen" Weihnachtsbaum

Perlen, Gold und Edelsteine im Wert von rund 11,5 Millionen Dollar: Einem Luxus-Hotel in Abu Dhabi konnte der Schmuck für den Weihnachtsbaum gar nicht teuer genug sein. Nun räumte das Haus jedoch ein, übertrieben zu haben.

AP

Abu Dhabi - Der kostbarste Weihnachtsbaum der Welt steht in diesem Jahr wohl in den Vereinigten Arabischen Emiraten: Der 13 Meter hohe Baum, der in der Lobby des Emirates Palace Hotels in Abu Dhabi aufgestellt wurde, ist zwar nicht echt - aber extrem großzügig mit wertvollem Schmuck behängt.

Echte Perlen und Gold, Rubine und Diamanten, Uhren und Ketten ließen den Wert der Luxus-Installation laut Hotelverwaltung auf 11,5 Millionen US-Dollar (8,69 Mio. Euro) steigen. Teil des Baumschmucks ist der in Abu Dhabi erscheinenden Zeitung "The National" zufolge ein Diamantcollier, das alleine rund 3,5 Millionen Dirham (714.000 Euro) wert ist. Die Dekoration sei von einem Juwelier geliehen, teilte das Hotel noch vor einigen Tagen stolz mit.

Inzwischen gibt sich das Management der Luxus-Herberge jedoch kleinlauter und räumte am Sonntag ein, über das Ziel hinausgeschossen zu sein. Man bedauere die Tradition des Weihnachtsbaums mit den zahlreichen Schmuckstücken "überladen" zu haben. Der opulente Baum sei nicht als Werbegag gedacht gewesen, hieß es in einer Erklärung, sondern habe die Weihnachtsstimmung der Gäste beflügeln sollen.

In der eigentlich muslimisch geprägten Golfregion ist die Weihnachtsstimmung durch den hohen Anteil westlicher Bewohner vielerorts zu spüren. Die Vereinigten Arabischen Emirate setzen in der Vorweihnachtszeit verstärkt auf christliche Symbole. In fast jedem Einkaufszentrum und Hotel sind entsprechende Beleuchtung, Sternsinger und Weihnachtsmänner zu sehen. Darüber freut sich allerdings nicht jeder: Kritiker sehen die heimische Kultur bedroht.

siu/AP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.