Elektro-Party im Élysée-Palast DJs legen in Macrons Amtssitz auf

Ungewöhnliche Location für eine Elektroparty: Mehrere französische DJs haben im Élysée-Palast in Paris aufgelegt. Einer nutzte den Auftritt auch für eine politische Botschaft.

REUTERS

Wo Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron sonst die Hände von hochkarätigen Politikern schüttelt und Gäste wie Bundeskanzlerin Angela Merkel empfängt, haben französische DJs zu einem Gratiskonzert eingeladen - darunter Busy P, Cézaire, Chloé, Kavinsky und Kiddy Smile.

Die bekannten Vertreter der französischen Elektroszene legten im Élysée-Palast in Paris auf. Anlass war die jährliche "Fête de la Musique". Das DJ-Pult stand bei der Elektroparty direkt auf den Stufen zum Haupteingang des Präsidenten-Amtssitzes, eingerahmt von Frankreich- und Europafahnen.

DJ Kiddy Smile nutzte die Gelegenheit, bei so viel staatstragendem Flair eine politische Botschaft zu ermitteln - wenn auch nicht musikalisch.

Der Musiker trug ein T-Shirt mit der Aufschrift "Sohn von Einwanderern". Damit wollte er die Verschärfung des Asylrechts kritisieren, die derzeit vom französischen Parlament beraten wird, wie er selbst vorab bei Facebook mitteilte. Kiddy Smile wehrte sich in dem Statement zudem gegen Kritik an seinem Auftritt und begründete ihn damit, dass er dadurch "ins Herz des Systems" marschieren und dort mit seiner bloßen Präsenz als schwarzer Sohn von Einwanderern eine Diskussion provozieren könne.

Bei der "Fête de la Musique" treten einmal im Jahr Berufs- und Amateurmusiker an zahlreichen öffentlichen Orten in Frankreich auf. Auch in Deutschland beteiligen sich Städte an der Aktion. Zuschauer hatten sich vorab im Internet für das Konzert anmelden müssen. Auch Präsident Macron und seine Frau Brigitte ließen sich später am Abend bei der Party sehen.

Der Élysée-Palast twitterte Impressionen von der Party:

fok/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.