Vermisster Fußballer Polizei unterbricht Suche nach Sala - wegen schlechter Überlebenschancen

Von dem Flugzeug, das den argentinischen Premier-League-Stürmer Emiliano Sala über den Ärmelkanal bringen sollte, fehlt jede Spur. Die Polizei dämpft Hoffnungen auf eine Rettung.

Fans in Nantes legen Blumen für Sala nieder
AP

Fans in Nantes legen Blumen für Sala nieder


Seit einem Tag wird er vermisst: Die Polizei der britischen Kanalinsel Guernsey hat die Suche nach dem verschollenen Kleinflugzeug, mit dem der argentinische Fußballprofi Emiliano Sala über den Ärmelkanal flog, abgebrochen. Am Mittwoch soll nach Polizeiangaben zwar ein neuer Anlauf unternommen werden - die Ermittler geben sich aber pessimistisch: "Wenn sie auf dem Wasser gelandet sind, stehen die Überlebenschancen leider schlecht."

Die Maschine mit dem 28-Jährigen, einem Piloten und einem weiteren Passagier an Bord war am Montagabend rund 20 Kilometer nördlich von Guernsey vom Radar verschwunden. Eine mehrstündige Suchaktion in der Nacht zu Dienstag war wegen starker Winde, unruhiger See und schlechter Sicht ergebnislos abgebrochen worden.

Am Dienstagmorgen wurde die Suche mit Hubschraubern der britischen und französischen Küstenwache wieder aufgenommen, dabei wurde eine Fläche von mehr als tausend Quadratmeilen durchkämmt. "Einige schwimmende Objekte wurden im Wasser gesichtet. Wir konnten allerdings nicht feststellen, ob sie von dem vermissten Flugzeug stammen. Wir haben auch keine Anzeichen der Menschen an Bord gefunden", teilte die Polizei am Dienstagabend mit, nachdem die Suche wegen Einbruchs der Dunkelheit zunächst beendet wurde.

FC Nantes sagt Spiel ab - Fans legen Blumen nieder

Der Pilot hatte laut Polizeiangaben bei der Flugkontrolle auf der Nachbarinsel Jersey darum gebeten, die Flughöhe verringern zu dürfen. Danach brach der Kontakt zum Tower ab. Dass Sala in der Maschine war, bestätigten die französischen Behörden. Wenn die Maschine ins Wasser gestürzt ist, sind die Aussichten auf ein Überleben der drei Insassen äußerst gering - denn die Wassertemperatur im Kanal beträgt derzeit nur rund zehn Grad.

Sala hatte am vergangenen Samstag seinen Wechsel vom französischen Erstligisten FC Nantes, für den er in 19 Ligaspielen zwölfmal traf, zu Cardiff City in die englische Premier League bekannt gegeben. Aus Respekt gegenüber Sala gab der FC Nantes bekannt, sein für Mittwoch angesetztes Pokalspiel gegen den Drittligisten Entente SSG zu verschieben.

Weiter rief der Klub für Dienstagabend seine Anhänger auf, an einem Brunnen in der Stadt gelbe Tulpen niederzulegen. Nantes-Vereinsboss Waldemar Kita sagte: "Er ist ein Kämpfer, es ist nicht vorbei, vielleicht ist er irgendwo. Wir warten auf Neuigkeiten, von denen wir hoffen, dass sie positiv sein werden".

kko/sid



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.