Über dem Ärmelkanal Flugzeug mit Fußballer Sala an Bord vermisst

Nahe der britischen Kanalinsel Guernsey ist ein kleines Passagierflugzeug vom Radar verschwunden. An Bord war auch der argentinische Premier-League-Stürmer Emiliano Sala.

Emiliano Sala
AFP

Emiliano Sala


Ein Kleinflugzeug mit dem argentinischen Fußballer Emiliano Sala an Bord ist am Montagabend auf dem Flug von Nantes nach Cardiff etwa 20 Kilometer nördlich der Kanalinsel Guernsey vom Radar verschwunden. Es wird vermutet, dass die Maschine in den Ärmelkanal gestürzt ist. Die Wassertemperatur beträgt nur etwa zehn Grad.

Eine mehrstündige Suchaktion in der Nacht wurde wegen starker Winde, unruhiger See und schlechter Sicht ergebnislos abgebrochen, am Morgen aber mit Hubschraubern der britischen und französischen Küstenwache wieder aufgenommen.

Der 28 Jahre alte Stürmer Sala hatte am vergangenen Samstag seinen Wechsel vom französischen Erstligisten FC Nantes, für den er in 19 Spielen zwölfmal traf, zu Cardiff City in die englische Premier League perfekt gemacht. Die Waliser sollen eine Klub-Rekordablöse von etwa 17 Millionen Euro bezahlt haben.

Wie der französische Sender France Info berichtete, war das Geschäftsflugzeug vom Typ Piper Malibu mit zwei Passagieren und einem Piloten besetzt. Die britische Polizei schrieb hingegen von zwei Menschen an Bord.

Unterdessen wurde das Pokal-Spiel zwischen dem FC Nantes und SSG Entente vertagt. Eigentlich sollte das Spiel am Mittwochabend stattfinden, der französische Fußballverband führt es nun aber als "verschoben" auf. Nach Angaben der Sportzeitung "L'Équipe" soll das Spiel am Sonntag nachgeholt werden. Grund dafür sei, dass der argentinische Spieler vermisst werde.

sen/sid/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.