kurz & krass Amphibienfahrzeug versinkt in der Ems

Amphibienfahrzeug in Ems
Nord West Media TV

Amphibienfahrzeug in Ems


Eigentlich sollen Amphibienfahrzeuge an Land und im Wasser fahren können. Im Emsland ging eine Ausfahrt dennoch gehörig schief.

Laut Mitteilung der Polizei fuhr ein 31-Jähriger mit einem Amphibienfahrzeug mit Kettenantrieb in Emsbüren in die Ems. Er hatte noch einen Erwachsenen und zwei vierjährige Jungen dabei. Wegen der starken Strömung trieb der Wagen ab, an Land konnte der 31-Jährige nicht zurückfahren, weil die Uferböschung zu steil war.

Der Wagen lief voll Wasser und sank immer tiefer. Der Fahrer und die anderen Insassen konnten sich glücklicherweise selbst befreien. Die Feuerwehr Emsbüren und Taucher der DLRG bargen das Fahrzeug schließlich. Ob Betriebsstoffe ausgelaufen sind, ist derzeit nicht bekannt und wird noch geprüft.

vik/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.