Englischer Gemeinderat ändert Namen Shepway kennt doch niemand

Investoren bleiben fern, Landsleute sind ahnungslos: Ein District im Südosten Englands leidet unter seiner Unbekanntheit. Nun hat der Gemeinderat eine Namensänderung beschlossen - ganz billig wird das nicht.

Küstenstreifen im Shepway District im englischen Kent (Symbolbild)
picture alliance / Arcaid

Küstenstreifen im Shepway District im englischen Kent (Symbolbild)


Was sollte der eigene Name Wert sein? Ungefähr 11.000 Euro - meint zumindest ein Gemeinderat im englischen Kent. Nach mehr als 40 Jahren will das Gremium nicht mehr "Shepway District Council" heißen, weil anscheinend kaum jemand bisher von dem Landesteil an der Südostküste gehört hat.

"Ich treffe ständig Leute, die selbst nach 40 Jahren keine Ahnung haben, wo Shepway eigentlich liegt", sagte Gemeindepräsident David Monk, der die Namensänderung vorgeschlagen hat,laut "Guardian". In einer Wahl hat der Rat den neuen Namen "Folkestone and Hythe District Council" nun beschlossen. Ab 1. April ist die Änderung gültig - kein Aprilscherz.

Folkestone, Verwaltungssitz des Districts, erlange zunehmend internationale Bekanntheit, davon soll nun auch die Region profitieren, argumentiert Monk. Der neue Name soll auch dazu beitragen, Investoren zu gewinnen.

ans

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.