Echter Horror: Erdrutsch legt Gebeine auf Dracula-Friedhof frei

Im Bram Stokers berühmtesten Buch betritt Graf Dracula das erste Mal in Whitby englischen Boden - und nun ereignete sich dort eine Szene wie aus seinem Roman: Es regnete Knochen. Ein Friedhof war durch tagelange Regenfälle abgerutscht.

Abraham Stoker: In Whitby spielen Teile seines berühmten Romans "Dracula" Zur Großansicht
Getty Images

Abraham Stoker: In Whitby spielen Teile seines berühmten Romans "Dracula"

Whitby - Im Buch treibt Graf Dracula am Friedhof im nordenglischen Whitby sein Unwesen - jetzt haben mehrere Erdrutsche jahrhundertealte Gebeine aus diesen Gräbern zum Vorschein gebracht.

Der berühmte Friedhof und die dazugehörige Kirche St Mary's liegen auf einer Klippe direkt am Meer. In den vergangenen zwei Monaten waren schon mehrfach Erdrutsche abgegangen. Durch weitere Regenfälle sackte der Boden erneut ab - und Knochen landeten in den Gärten von Häusern, die am unteren Rand des Felsen stehen.

Der Rektor von St Mary's erklärte, dass der Friedhof schon seit mehr als einem Jahrhundert geschlossen sei. Auch die rund neunhundert Jahre alte Kirche sei nicht in Gefahr, da sie auf Fels gebaut sei, sagte eine Sprecherin der Diözese York, zu der die Kirche gehört. Es werde nun versucht, die Erde zu stabilisieren.

Jährlich pilgern Tausende Fans von Bram Stokers Roman "Dracula" zu der Kirche und dem Friedhof. Dort soll sich der Autor bei einem Besuch die nötige Inspiration für viele seiner Szenen geholt haben. Auch den Namen seines Vampir-Fürsten soll er in einer Bibliothek in Whitby ausgegraben haben. In dem Buch von 1897 landet Dracula auf seiner Reise nach London mit dem Schiff in Whitby.

cvb/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite