Schlangenbiss und Hai-Angriff: Erik Norrie, tierischer Pechvogel

Erik Norrie wurde schon vom Blitz getroffen, von einer Klapperschlange gebissen, von Affen attackiert. Da passt es ins Bild, dass ihn nun ein Hai angriff. Der US-Amerikaner nimmt es mit Humor - immerhin hat er nun eine besondere Diät hinter sich: "Zwei Pfund in drei Sekunden abnehmen."

Patient Norrie: Gute Laune im Krankenbett Zur Großansicht
AP

Patient Norrie: Gute Laune im Krankenbett

Tampa Bay - Erik Norries linkes Bein sieht nicht gut aus. Es ist dick verbunden, Norrie kann kaum gehen. Und das alles, weil der Mann aus Largo im US-Bundesstaat Florida im Urlaub war - und dort ein Stück seines Unterschenkels verlor.

Das Unglück ereignete sich am 29. Juli. Norrie war im Urlaub auf den Bahamas. Er hatte einen Zackenbarsch mit einer Harpune getötet und stand in brusthohem Wasser. "Plötzlich spürte ich an meinem Bein dieses Malmen." Als er hingesehen habe, habe der Hai das Stück abgerissen und sei weggeschwommen. "Man konnte einen Teil meines Beins in seinem Maul sehen", sagte der 40-Jährige dem TV-Sender Fox.

Seine Frau Spryng und ihre vier Töchter hatten alles gesehen. Glücklicherweise war ein Arzt in der Nähe, der die Familie erst ans Ufer und dann ins Krankenhaus begleitete. "Das war eine schwere Fahrt", sagte Norrie. "Ich dachte wirklich, ich sterbe."

Nun, im Krankenhaus, kann Norrie schon wieder scherzen. Ein Freund hat ihm einen Spielzeughai geschenkt. Das Ganze nenne sich die Haibiss-Diät, sagt Norrie. "Man kann zwei Pfund in drei Sekunden abnehmen."

Dass er seinen Humor noch nicht verloren hat, muss man Norrie hoch anrechnen. Er scheint das Pech anzuziehen. Nach eigener Aussage wurde er im Alter von zehn Jahren vom Blitz getroffen. Als Teenager überlebte er den Biss einer Klapperschlange. Und zweimal wurde er von Affen angegriffen.

Norrie ficht das nicht an. Der tiefreligiöse Mann sagte, er danke Gott für all das, was ihm widerfahren sei. "Ich glaube, dass das Teil meines Weges ist." Und dass die Ärzte sein Bein wieder hinbekommen, glaubt Norrie ohnehin.

ulz

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles zum Thema Haie
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback