Erscheinung in Ohio Rätselraten um den Geist an der Tankstelle

An einer Tankstelle im US-Bundesstaat Ohio geht ein Geist um - jedenfalls zeigt ein Überwachungsvideo, wie eine seltsame blaue Wolke dort herumspukt. In Internetforen ist eine hitzige Debatte entbrannt: Ist es ein Käfer? Eine Fälschung? Oder doch eine übernatürliche Erscheinung?

Von


Hamburg - Die Kamera ist auf die Zapfsäulen einer Tankstelle in der Stadt Parma in Ohio gerichtet. Menschen tanken, gehen zur Kasse, fahren wieder fort. Auf den ersten Blick ist nichts Ungewöhnliches zu erkennen.

Screenshot von Local6.com: Geist, Engel oder Plastiktüte?
Local 6

Screenshot von Local6.com: Geist, Engel oder Plastiktüte?

Plötzlich schwebt ein bläulicher Nebel ins Bild, dreht einige Kurven und verschwindet wieder. In einer anderen Einstellung ist die mysteriöse Wolke sogar dabei zu beobachten, wie sie scheinbar auf der Windschutzscheibe eines parkenden Wagens Platz nimmt.

Viele Zuschauer fragen sich nun: Was mag das sein? Mumpitz? Eine alberne Fälschung? Eine Plastiktüte? Ein Tier auf der Linse der Kamera? Oder doch etwas ganz anderes?

Die Zeitung "Cleveland Leader" zitiert auf seiner Website den Besitzer der Tankstelle, Amed Abudaaria, mit den Worten: "Ich habe das Ding eine halbe Stunde lang beobachtet, und dann hat es sich plötzlich bewegt - ich bin in Panik geraten." Seit der Erscheinung am Wochenende will er die seltsame Wolke allerdings nicht mehr gesehen haben. "Ich bin sehr froh, dass es weg ist", sagte er dem Blatt.

In einem Beitrag des Fernsehsenders Local 6, der bei YouTube zu sehen ist, debattieren Besucher der Tankstelle darüber, was sie auf dem Band gesehen zu haben glauben. "Ein Geist", sagen die einen - "ein Engel", meinen die anderen. Immerhin gehe das Gerücht, dass an der Stelle, an der heute die Tankstelle steht, früher ein Indianerfriedhof gewesen sei, heißt es in einem CNN-Beitrag zum Thema.

"Absolut lächerlich", findet das ein Leser des "Cleveland Leader". "Das ist ein Käfer, der auf der Linse herumläuft", schreibt er ins Forum und empfiehlt: "Besorgt euch mal ein Hirn, Leute!" Die Insektentheorie findet ein Vertreter der Geisterfraktion wiederum vollkommen "engstirnig" und gibt die Hirnempfehlung zurück: Die Wolke sei viel zu groß für einen Käfer, "und es könnte schließlich etwas Übernatürliches sein".

Etwas pragmatischer müht sich ein anderer Leser: "Haben die Leute an der Tankstelle den Vorfall auch direkt bemerkt - oder ist das nur auf dem Video zu sehen? Und: Hat jemand versucht, mit dem Wesen Kontakt aufzunehmen?" Darauf weiß niemand eine Antwort, immerhin so viel: "Ich war vor ein paar Tagen an der Tankstelle und hatte schon so ein komisches Gefühl in der Magengegend", entgegnet ein User.

Was denn nun auf dem Video zu sehen ist, konnte bislang niemand klären. Im Forum von hotair.com sprechen sich die Leser mehrheitlich für die Käferversion aus. Doch das überzeugt nicht alle. "Warum kann es nicht einfach ein Gespenst sein, vielleicht mit einer Mission, vielleicht schlägt es auch einfach nur die Zeit tot", schreibt "Rugged Individual" mit leicht pikiertem Unterton - und fügt trotzig hinzu: "Ich mag Gespenster."



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.