Essen Auto fährt in Menschengruppe - Polizei sucht verletzte Frau

In Essen ist ein Mann mit seinem Auto in eine Menschengruppe gefahren. Eine Frau wurde möglicherweise leicht verletzt. Unklar ist, ob der Mann mit Absicht in die Gruppe steuerte.


In Essen hat die Polizei einen Mann festgenommen, der mit seinem Pkw in eine Menschenmenge vor einem Café gefahren war. Eine Frau wurde bei dem Vorfall mutmaßlich leicht verletzt. Sie habe den Ort verlassen, nach ihr werde nun als Zeugin gesucht, teilte die Polizei mit.

Unklar ist den Angaben zufolge, ob der alkoholisierte 31-Jährige in der Nacht zum Sonntag versehentlich oder absichtlich in die Gruppe gefahren ist. Der vorläufig festgenommene Fahrer wurde demnach bei dem Vorfall verletzt und kam in ein Krankenhaus. Ein Alkoholtest sei positiv ausgefallen.

Im Berliner Stadtteil Tegel fuhr am Sonntagabend ebenfalls ein Auto in eine Menschengruppe. Laut ersten Erkenntnissen hatte ein 75-Jähriger die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in eine Bushaltestelle gefahren. Bei dem Unfall wurden laut Polizei sechs Menschen verletzt. Der Fahrer und ein 14-Jähriger erlitten schwere Verletzungen. Die Beifahrerin und drei 14-jährige Jugendliche wurden leicht verletzt.

Die Unfallursache ist noch unklar, die Ermittlungen dauern an.

fok/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.