Esslingen Vier Tote in Gebäude gefunden

Die Polizei untersucht in Esslingen einen Unglücksfall mit vier Toten, die in einem Haus entdeckt wurden. Sie sollen an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung gestorben sein.

Einsatzkräfte von Rettungsdiensten und Polizei in Esslingen
DPA

Einsatzkräfte von Rettungsdiensten und Polizei in Esslingen


In einem Haus im baden-württembergischen Esslingen sind vier Leichen gefunden worden. Wie ein Sprecher der Polizei in Reutlingen sagte, handelt es sich um eine Familie aus zwei 29-jährigen Erwachsenen und zwei Kindern im Alter von drei und vier Jahren. Die Ermittler gehen von einer Kohlenmonoxid-Vergiftung als Unglücksursache aus.

Für ein Verbrechen oder einen Suizid gebe es keinen Hinweis, sagte ein Polizeisprecher. Die Warngeräte der Rettungskräfte hätten im Haus sofort angeschlagen. Wegen der deutlich überhöhten Werte konnte die Feuerwehr das Gebäude demnach nur mit Atemschutz betreten. Wie es zur überhöhten Gas-Konzentration kommen konnte, ist noch unklar. Bei dem Haus handelt es sich ersten Angaben zufolge um einen Neubau.

Bei einer Untersuchung der Opfer habe nur noch der Tod festgestellt werden können. "Kriminaltechniker haben die Ermittlungen aufgenommen, Familienangehörige werden vor Ort durch den Notfallnachsorgedienst betreut", sagte der Sprecher.

Einsatzkräfte vor Ort
DPA

Einsatzkräfte vor Ort

Kohlenmonoxid ist ein farb- und geruchsloses Gas, das bei Verbrennungsprozessen entsteht. Es blockiert bei Aufnahme in den Körper den Sauerstofftransport über das Blut und kann zum Tode führen.

bbr/fok/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.