Jackpot: Lottospieler aus Ruhrgebiet gewinnt 19 Millionen Euro

Der erste Eurojackpot geht nach Deutschland: Ein Spieler aus dem Ruhrgebiet hat mehr als 19 Millionen Euro gewonnen. Der Tipper hat sich allerdings noch nicht bei der Lottogesellschaft gemeldet.

Der neue Eurojackpot-Spielschein: 19 Millionen gehen an Tipper aus Deutschland Zur Großansicht
DPA

Der neue Eurojackpot-Spielschein: 19 Millionen gehen an Tipper aus Deutschland

Münster - Der im März neu gestartete Eurojackpot wurde erstmals geknackt - und macht einen Spieler aus Deutschland um mehr als 19 Millionen Euro reicher. Ein Spieler aus dem Ruhrgebiet habe bei der Ziehung am Freitag gewonnen, teilte Westlotto in Münster mit.

Um die Millionen mit nach Hause nehmen zu können, muss sich der glückliche Tipper aus der Gegend um Gelsenkirchen und Recklinghausen nur noch bei Westlotto melden. "Angesichts der Gewinnsumme machen wir uns da allerdings keine großen Sorgen", sagte Westlotto-Geschäftsführer Theo Goßner. Der Spieler tippte demnach die Gewinnzahlen 15, 21, 38, 39, 47 sowie die Zusatzzahlen 1 und 5 richtig.

Die europäische Zahlenlotterie kann seit dem 23. März wöchentlich in Deutschland, Dänemark, Estland, Finnland, den Niederlanden, Slowenien und Italien gespielt werden. Die Gewinnzahlen werden freitags in Helsinki gezogen: zunächst 5 Zahlen aus 50 sowie ergänzend 2 Eurozahlen aus 8.

siu/dpa/dapd

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Soziale Gedanken -- noch im Spiel?
pechblende82 12.05.2012
Der Gewinner wird sich wie Hans im Glück fühlen, Glückwunsch! Ich selbst spiele nicht mehr Lotto, seitdem im Zuge neoliberaler Auslegung der Lotto-Idee die Höchstgrenze von 1,5 Millionen zu Gunsten unbegrenzter, aber eben noch seltenerer Gewinne aufgegeben wurde. €1.500.000 oder €19.000.000 - welchen Gefühlsunterschied macht das noch aus? Früher wären eben dreizehn hoffnungsvoll harrende Kleinsparer von dieser Summe auch sehr glücklich geworden. So zeigt ich noch im spielerischen Detail der aktuelle, amerikanisch beeinflusste Zeitgeist
2.
Altesocke 12.05.2012
Zitat von sysopDer erste Eurojackpot geht nach Deutschland: Ein Spieler aus dem Ruhrgebiet hat mehr als 19 Millionen Euro gewonnen. Der Tipper hat sich allerdings noch nicht bei der Lottogesellschaft gemeldet. Eurojackpot: Lottospieler aus Ruhrgebiet gewinnt 19 Millionen Euro - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,832802,00.html)
Eurojackpot statt Euromilliones, aber doch eine neue Lotterie in Deutschland! Wie war noch gleich die Argumentation, mit der sich der deutsche Lottoblock dagegen gewehrt hat, das Euromilliones in D. angeboten werden kann? Ist doch total anders, wenn man selber beim Aufziehen einer noch 'reizvolleren' Lotterie, mit noch hoeheren Jackpots einen besseren Schnitt machen kann, als bei einer, die von anderen gegruendet wurde, oder? Ich frage mich immer, was Jackpots nis 3stellige Millionenhoehe mit Suchtpraevention zu tun haben.
3.
BruSie 12.05.2012
Zitat von pechblende82€1.500.000 oder €19.000.000 - welchen Gefühlsunterschied macht das noch aus? Früher wären eben dreizehn hoffnungsvoll harrende Kleinsparer von dieser Summe auch sehr glücklich geworden. So zeigt ich noch im spielerischen Detail der aktuelle, amerikanisch beeinflusste Zeitgeist
Ob diese Raffermentalität unbedingt amerikanisch ist, möchte ich nicht behaupten. Aber eine ähnlich dämliche Konstellation gibt es ja auch immer wieder bei PRO7, bei "Schlag den Raab". Sind dort im nächsten Spiel 5 x 500.000 € für den Kandidaten zu gewinnen, sind für *einen Zuschauer*, der am telefonischen Gewinnspiel teilnimmt, *fünf* Mittelklasse PKWs gehobener Ausstattung zu gewinnen. Also haben die Anrufer von vier vorherigen Sendungen mit ihren Anrufen vier Autos bezahlt, welche von dem Gewinner dann doch mit einem guten Preisnachlass verkauft werden. Und diese Anrufer hatten keine Chance auf den ausgelobten Pkw, da der Kandidat Raab nicht besiegte.
4. @ BruSie
Joe_Average 12.05.2012
Die Autos werden in JEDER SdR-Sendung verlost. Wie kommen Sie darauf, dass die Autos nur dann verlost werden, wenn Raab gewinnt?
5.
Altesocke 12.05.2012
Zitat von Joe_AverageDie Autos werden in JEDER SdR-Sendung verlost. Wie kommen Sie darauf, dass die Autos nur dann verlost werden, wenn Raab gewinnt?
Nur, wenn Raab verliert! Jede Sendung wird ein Auto verlost, wenn Raab geschlagen wird. Genau wie der Jackpot (bei raab, beim lotto) werden diese Autos bei Raab Gewinn in die naechste sendung gezogen. Rufen doch gleich mehr Leute an, wenn man 2 oder 3 oder 4 oder.... Autos gewinnen kann. Lohnt sich ja 2 oder 3 oder 4 oder ... mal anrufen gleich noch viel mehr. Die verschenken nichts, bei Pro7, die nehmen alles im Vorwege 2 oder 3x ein! Mit Werbung oder dem Anrufspiel!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles zum Thema Glücksspiel
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 8 Kommentare