Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Tier macht Sachen

Tier macht Sachen Faultier in der Klemme wird berühmt

Faultier in Ecuador: Von der Straße gerettet Fotos
Comision de Transito del Ecuador

Ein Faultier hat es zu Internetruhm gebracht, weil es auf einer Straße festsaß und dabei fotografiert wurde. Nun gaben die Behörden Entwarnung: Das Tier wurde gerettet - und es geht ihm gut.

Die gute Faultier-Nachricht kommt aus Ecuador: Dort hatte sich das Tier auf dem Mittelstreifen einer Straße an einem Pfosten festgeklammert. Offenbar saß es dort schon eine ganze Weile, überfordert und verängstigt vom Verkehr.

Dann schritten die Verkehrspolizisten ein. Das Faultier sei gerettet und zum Tierarzt gebracht worden, hieß es in einer Mitteilung. Das Tier erfreue sich guter Gesundheit und sei in seinen natürlichen Lebensraum zurückgebracht worden, man bedanke sich für die Anteilnahme.

Ein Foto zeigte, wie das Tier an einem Ast hängt. Von den Behörden hieß es, selbstverständlich werde man auch anderen Faultieren in Not helfen.

ulz

7 Leserkommentare Diskutieren Sie mit!
martine-primus 26.01.2016
pauschaltourist 26.01.2016
heike36341 26.01.2016
zire777 26.01.2016
neanderspezi 26.01.2016
maxmark 27.01.2016
Fackus 27.01.2016

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • AFP
    Willkommen im Faunaklub: Für einen Hamster im Küchensieb oder eine Schildkröte mit Beinprothesen ist bei SPIEGEL ONLINE immer Platz. An dieser Stelle sammeln wir deshalb die pelzigsten und knopfäugigsten Tiergeschichten aus aller Welt.

Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: