Feuer auf "Costa Allegra": Fischerboot schleppt Kreuzfahrtschiff in Sicherheit

Das Feuer ist gelöscht, die ersten Helfer sind eingetroffen: Ein französischer Fischtrawler schleppt das verunglückte Kreuzfahrtschiff "Costa Allegra" bis Mahe, der Hauptinsel der Seychellen. Die über 1000 Menschen an Bord blieben bei dem Brand unverletzt.

Rom - Die Passagiere des im Indischen Ozean in Seenot geratenen Kreuzfahrtschiffes von Costa Cruises sind auf dem Weg in die Sicherheit. Das nach einem Brand manövrierunfähige Schiff werde bis Mahe geschleppt, der Hauptinsel der Seychellen, teilte die Reederei mit. Spätestens Donnerstag werde es dort ankommen.

Zunächst wollte man das Schiff zur nahe gelegenen Insel Desroches bringen, doch der Plan wurde geändert, da die Sicherheitsbedingungen für die Landung und Übernachtungsmöglichkeiten für Hunderte Menschen auf der kleinen Insel zu schlecht seien.

Der Tourismus-Chef der Seychellen, Alain St. Ange, hatte am Dienstagmorgen vor Problemen gewarnt. Es sei möglich, dass es auf den Seychellen für die mehr als 1000 Passagiere zu wenig Unterbringungen beziehungsweise Flugmöglichkeiten gebe.

Das Kreuzfahrtschiff war auf dem Weg von Madagaskar zu den Seychellen, als am Montag im Maschinenraum ein Brand ausbrach. Das Feuer konnte zwar gelöscht werden, ohne dass Menschen zu Schaden kamen. In Folge fiel jedoch der Strom aus.

An Bord befinden sich neben 413 Crewmitgliedern 636 Passagiere aus 25 Ländern, die meisten davon aus Italien, Frankreich und Österreich. Auch 38 Deutsche sind auf dem Schiff. Nach Angaben des Kreuzfahrtanbieters sind alle Passagiere wohlauf. "Allen geht es gut, es ist nichts passiert", sagte der Sprecher der deutschen Tochtergesellschaft von Costa Kreuzfahrten. Alle Familienangehörigen der Passagiere seien informiert worden.

Der Zwischenfall auf der "Costa Allegra" ereignete sich zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt für die Betreibergesellschaft Costa Crociere, einer Tochterfirma des US-Unternehmens Carnival. Erst am 13. Januar war ihre "Costa Concordia" vor der toskanischen Insel Giglio mit mehr als 4200 Menschen an Bord auf einen Felsen gelaufen und gekentert. Bei dem Unglück kamen 32 Menschen ums Leben.

jbr/AFP/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 11 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. wenn...
auweia 28.02.2012
Zitat von sysopDas Feuer ist gelöscht, jetzt treffen die ersten Helfer ein: Ein französischer Fischtrawler hat das verunglückte Kreuzfahrtschiff "Costa Allegra" im Indischen Ozean erreicht. Die Retter sollen die über 1000 Menschen an Bord versorgen - und Piraten fernhalten. Feuer auf "Costa Allegra": Retter erreichen havariertes Kreuzfahrtschiff - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama (http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,817949,00.html)
...der Trawler es schafft, die Costa Allegra (was ist das für ein unansehnliches Kreuzfahrtschiff...) an den Haken zu nehmen und einzuschleppen winkt ein hübsches Bergungsgeld, das den entgangenen Fischverkaufspreis deutlich übersteigen dürfte. Sollten die Piraten allerdings dazwischenkommen, hätten sie zwei Schiffe für den Preis von einem.
2.
Windukeit 28.02.2012
Zitat von auweia...der Trawler es schafft, die Costa Allegra (was ist das für ein unansehnliches Kreuzfahrtschiff...) an den Haken zu nehmen und einzuschleppen winkt ein hübsches Bergungsgeld, das den entgangenen Fischverkaufspreis deutlich übersteigen dürfte. Sollten die Piraten allerdings dazwischenkommen, hätten sie zwei Schiffe für den Preis von einem.
Das war früher ein Frachter, der zum Kreuzfahrtschiff umgebaut wurde und ständig irgendwelche Maschinenprobleme hat.
3. ein umgebauter ehemaliger Containerfrachter
emden09 28.02.2012
Zitat von auweiadie Costa Allegra (was ist das für ein unansehnliches Kreuzfahrtschiff...)
das ist ein umgebauter ehemaliger Containerfrachter, also halt nicht so ne 0-8-15 Bettenburg für 4.000 Passagier und 1.000 Mann Besatzung.
4. ...
Fragende_Leere 28.02.2012
[QUOTE=auweia;9724326 die Costa Allegra (was ist das für ein unansehnliches Kreuzfahrtschiff...)[/QUOTE] Das kommt davon, wenn man Schiffe umbaut, die eigentlich für einen anderen Zweck gedacht waren: es macht sie nicht zwingend schöner. Aber mal im Ernst: finden Sie Kreuzfahrtschiffe schön? Finden Sie auch Reisebusse schön? Im Falle der Costa Concordia hacken ja alle (die Medien zuerst) auf der Reederei herum. Aber ich möchte den Verein sehen, der ein Schiff (eng, verwinkelt) mit über 4000 Personen an Bord, panisch, zumindest verängstigt retten oder evakuieren will, von denen ein Großteil seine körperliche Fitness schon verbraucht haben dürfte. Eine Verneigung des Respekts für die Crew des Schiffes! Mal sehen, was mit der Allegra noch so wird. Toi, toi, toi
5. Zertifikat
pepito_sbazzeguti 28.02.2012
Zitat von Fragende_LeereAber ich möchte den Verein sehen, der ein Schiff (eng, verwinkelt) mit über 4000 Personen an Bord, panisch, zumindest verängstigt retten oder evakuieren will, von denen ein Großteil seine körperliche Fitness schon verbraucht haben dürfte. Eine Verneigung des Respekts für die Crew des Schiffes!
Veilleicht sollten in Zukunft vor Reiseantritt erst Kurse absolviert werden, an deren Ende die Teilnehmer ihre Befähigung zum Kreuzfahrtpassagier nachweisen. Damit bei auftretenden Problemen an Bord - so etwas soll auf See vorkommen - die Passagiere nicht wie ein Haufen aufgescheuchter Hühner durcheinander rennen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles zum Thema Costa Allegra
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 11 Kommentare
  • Zur Startseite