Magenprobleme: Ärzte befreien Tiger von fußballgroßem Haarball

Tiger in Florida: Haarklumpen lag schwer im Magen Fotos
AP/BluePearl Veterinary Partners

Ty ist wieder wohlauf: Ärzte haben dem Tiger in Florida einen fast zwei Kilogramm schweren Haarball aus dem Magen entfernt. Die 180-Kilo-Katze hatte fast zwei Wochen wegen des fußballgroßen Brockens nichts gegessen.

Clearwater - Manchmal plagt sich auch die gefährlichste Großkatze mit Problemen herum, die gemeinhin von domestizierten Artgenossen bekannt sind. Tiger Ty aus Florida etwa brauchte die Hilfe von Chirurgen, um einen 1,8 Kilo schweren Haarball loszuwerden.

Der Brocken hatte sich in Tys Magen angesammelt und war auf die Größe eines Fußballs angewachsen. Allein war das Tier nicht in der Lage, den Klumpen zu zerkleinern oder hochzuwürgen.

Tys Problem war bemerkt worden, weil er fast zwei Wochen nichts gegessen hatte. Mehrere Ärzte operierten den Tiger in Clearwater nahe Tampa Bay. Der Haarball sei problemlos entfernt worden, hieß es von den Ärzten.

Ty lebt in einer Einrichtung von "Wildlife Rescue and Rehabilitation". Die Organisation kümmert sich um beschlagnahmte Tiere. "Ich bin extrem dankbar", sagte Vernon Yates, Gründer der Organisation. Er sei froh, dass der Haarklumpen entfernt worden sei und es Ty wieder gutgehe.

ulz/AP

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken
  • Nutzungsrechte Feedback