kurz & krass Mann bricht in Alligatoren-Farm ein und badet mit Krokodilen

Alligatoren-Farm in Florida (Archivbild)
AFP

Alligatoren-Farm in Florida (Archivbild)


Ein Mann ist in Florida über mehrere Sicherheitszäune geklettert, hat sich bis auf die Unterhose entkleidet - und dann ein Bad in einem Becken voller Krokodile genommen.

Videoaufnahmen von dem Vorfall in einer Alligatoren-Farm in St. Augustine wurden am Dienstag von US-Medien verbreitet. Darauf ist auch zu sehen, wie der Mann bei der nächtlichen Aktion von den Krokodilen angegriffen und verletzt wird.

Die Angestellten der Farm entdeckten am Morgen neben dem Becken der Nilkrokodile die Kleidung des Mannes und Blutspuren. Als die Polizei informiert wurde, hatte diese den Mann bereits in Verwahrung - Beamte hatten den blutverschmierten Verletzten in Unterhose festgenommen, nachdem sie von Anwohnern alarmiert worden waren.

Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Medienberichten zufolge wurde er in sein linkes Bein und den rechten Fuß gebissen. Es wird erwartet, dass er sich rasch erholt, wie unter anderem der Lokalsender WJXT meldete.

Die drei Krokodile in dem Becken sind nach Angaben der Farmverwaltung wohlauf. Was den Mann zu der Tat veranlasst hatte, ist bisher unklar. "Wir versuchen immer noch, die Puzzleteile zusammenzusetzen", sagte Farmdirektor John Brueggen dem Sender. "In unserer 125-jährigen Geschichte hat noch nie jemand versucht, mit unseren Krokodilen schwimmen zu gehen. Und wir hoffen, das passiert nie wieder."

aar/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.