Frachter-Kollision vor Griechenland: Mehrere Seeleute im Mittelmeer vermisst

Vor der griechischen Küste sind zwei Frachter zusammengestoßen. Eines der Containerschiffe sank nach der Kollision, mindestens zwei Seeleute kamen ums Leben. Die Küstenwache sucht mit mehreren Schnellbooten nach Vermissten.

Athen - Nach der Kollision von zwei Frachtern im Mittelmeer ist eines der Schiffe untergegangen. Die "Piri Reis" fuhr unter der Flagge der Cook-Inseln. Sieben syrische Seeleute hätten gerettet werden können, teilte die griechische Küstenwache mit, mindestens zwei Menschen kamen ums Leben, weitere zehn würden noch vermisst.

An der Rettungsaktion nahmen am Morgen ein Hubschrauber, ein Flugzeug, mehrere Schnellboote der Küstenwache sowie etwa zehn Schiffe teil, die in der Region unterwegs waren. Das Unglück hatte sich etwa 125 Kilometer südwestlich der Halbinsel Peloponnes ereignet. Über die Umstände des Unfalls ist bislang nichts bekannt. In der Region herrschten gute Wetterbedingungen.

Die 16 Besatzungsmitglieder der "Consouth", die unter der Flagge von Antigua-Barbuda fährt, seien wohlauf. Sie bargen die beiden Leichen aus dem Meer. Das Schiff sei fahrtüchtig, teilte die Küstenwache mit. Die untergegangene "Piri Reis" hatte Düngemittel an Bord. Der andere Frachter war unbeladen.

Griechische Medien berichteten, die "Piri Reis" sei in der Mitte gerammt worden und binnen weniger Minuten untergegangen. Dies hätten die geretteten Seeleute der Küstenwache gesagt.

wit/dpa/Reuters/AP

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles zum Thema Griechenland
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite