Unwetter in Frankreich: Zwei Studenten in Kanalisation gespült

Die Fluten nach einem heftigen Regenfall haben zwei südfranzösische Studenten in eine Kanalisation gerissen - dort kamen sie ums Leben. Eine der Leichen wurde rund 1,5 Kilometer vom Unfallort entfernt gefunden.

Paris - Bei einem schweren Unwetter sind zwei Studenten im südfranzösischen Toulon gestorben. Sie wurden nach heftigen Regenfällen am Freitagnachmittag von den Fluten auf dem Parkplatz der Universität La Garde in eine 40 Zentimeter breite Kanalisation gerissen.

Die Leiche der Studentin wurde am Freitagabend gefunden, die des Studenten am Samstag rund 1,5 Kilometer vom Unfallort entfernt, dies berichtet der französische Fernsehsender "France 2". Das Abflussrohr, in das die beiden Leichen gespült wurden, mündet nach 800 Meter in einen Bach.

Im südfranzösischen Departement Var sind stellenweise bis zu 100 Millimeter Regen gefallen. Die Feuerwehr war über 300 Mal im Einsatz.

lei/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles zum Thema Frankreich
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite