Blutvergiftung: Frühchen stirbt in Berliner Charité durch Keime

Ein Kind ist gestorben, sieben weitere sind erkrankt: Im Berliner Universitätskrankenhaus Charité ist es offenbar zu einem gefährlichen Keimbefall gekommen. Zwei Stationen für Frühgeborene wurden geschlossen.

Charité in Berlin: Todesursache zunächst unklar Zur Großansicht
AP

Charité in Berlin: Todesursache zunächst unklar

Berlin - Im Berliner Universitätskrankenhaus Charité ist ein Frühgeborenes an einer Blutvergiftung in Folge einer Infektion mit Keimen gestorben. Weitere sieben Kinder seien erkrankt, sagte eine Charité-Sprecherin am Samstag. Das Frühgeborene war schon vor mehr als einer Woche gestorben. Erst in dieser Woche sei aber die Häufung der Erkrankungen aufgefallen.

Zuvor hatte das Krankenhaus mitgeteilt, es nehme wegen eines starken Keimbefalls auf zwei ihrer Stationen keine Frühgeborenen mehr auf. Die Charité bestätigte einen Bericht der "Berliner Morgenpost", laut dem vor rund zwei Wochen in zwei der fünf Stationen für Frühgeborene sogenannte Serratien-Keime entdeckt wurden.

Die am Virchow-Klinikum der Charité entdeckten Erreger gelten der Sprecherin zufolge als weniger gefährlich als die multiresistenten Keime, an denen in Bremen 2011 mindestens drei Frühchen gestorben waren. Die Serratien-Keime an der Charité seien nicht multiresistent, aber offenbar gut übertragbar. Antibiotika würden gut gegen die Erkrankung helfen.

dab/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 50 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. ??
janne2109 20.10.2012
was heißt weniger gefährlich?
2.
grana 20.10.2012
Zitat von sysopEin Kind ist gestorben, sieben weitere sind erkrankt: Im Berliner Universitätskrankenhaus Charité ist es offenbar zu einem gefährlichen Keimbefall gekommen. Zwei Stationen für Frühgeborene wurden geschlossen. Frühgeborenes stirbt durch Keime an Berliner Charité - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/panorama/fruehgeborenes-stirbt-durch-keime-an-berliner-charite-a-862437.html)
Da ich mal in einer Reisegruppe in Afrika mit einigen gottgleichen Ärzten aus dem Charité zusammen war, ist es mir seit Jahren unbegreiflich, warum das Charité so einen guten Ruf hat. Wohl der Hauptstadtbonus. Mir kommt es so vor, dass ganz Berlin seit Generationen am Tropf von Deutschland hängt und es sich mit den Subventionen gut gehen läßt. Wenn man nur an die Flughafenprobleme denkt (Neuer und "Alter"), die totale Verschuldung, Missmanagement... Selbst die Politik ist immer schlechter geworden, seit aus Berlin regiert wird. Vielleicht sollten wir einfach wieder Bonn reaktivieren und Berlin mit allen Verbindlichkeiten der Türkei "schenken".
3. Das Kindeswohl
spontifex 20.10.2012
Zitat von sysopEin Kind ist gestorben, sieben weitere sind erkrankt: Im Berliner Universitätskrankenhaus Charité ist es offenbar zu einem gefährlichen Keimbefall gekommen. Zwei Stationen für Frühgeborene wurden geschlossen. Frühgeborenes stirbt durch Keime an Berliner Charité - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/panorama/fruehgeborenes-stirbt-durch-keime-an-berliner-charite-a-862437.html)
Das Jugendamt sollte die ganze Kinderklinik, ach was, am besten gleich die ganze Charité in Obhut nehmen.
4. verhaften
systemfeind 20.10.2012
Zitat von sysopEin Kind ist gestorben, sieben weitere sind erkrankt: Im Berliner Universitätskrankenhaus Charité ist es offenbar zu einem gefährlichen Keimbefall gekommen. Zwei Stationen für Frühgeborene wurden geschlossen. Frühgeborenes stirbt durch Keime an Berliner Charité - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/panorama/fruehgeborenes-stirbt-durch-keime-an-berliner-charite-a-862437.html)
einsammeln + verknasten
5. Wer aus der Charite...
yovanka 20.10.2012
Zitat von spontifexDas Jugendamt sollte die ganze Kinderklinik, ach was, am besten gleich die ganze Charité in Obhut nehmen.
schon lebend rausgekommen ist, der weiss, was das für ein (kaputtgesparter) Saustall ist.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles zum Thema Charité
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 50 Kommentare