Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

kurz & krass

kurz & krass Putzfrau hält Kunstwerk für Müll

Galerie Sala Murat in Bari: Kunstwerke im Eimer Zur Großansicht
Google Street View

Galerie Sala Murat in Bari: Kunstwerke im Eimer

Eine besonders gewissenhafte Reinigungskraft hat in einer italienischen Galerie Kunstwerke entsorgt, die sie für Müll hielt. Die Exponate bestanden aus Zeitungen, Pappkartons und Keksstücken, die über den Boden verteilt waren. Der Schaden ist beträchtlich.

Die Ausstellung in der Galerie Sala Murat in Bari soll Besucher dazu bringen, sich mit ihrer Umgebung auseinanderzusetzen. Die entsorgten Exponate des Künstlers Paul Branca waren als Anregung gedacht, sich zum Thema Umwelt Gedanken zu machen, so die BBC.

Ein Sprecher der Reinigungsfirma sagte, die Frau habe nur ihre Arbeit getan. Man werde den entstandenen Schaden von etwa 10.000 Euro übernehmen.

Mit ihrer Aktion hat die Frau der Reihe "Ist das Kunst oder kann das weg?" eine weitere Episode hinzugefügt. Erst vor drei Jahren zerstörte eine Putzfrau ein 800.000-Euro-Werk des Künstlers Martin Kippenberger.

2004 wurde laut "Mirror" ein Werk des deutschen Künstlers Gustav Metzger im Museum Tate Britain entsorgt, drei Jahre davor in der Eyestorm Gallery eine Installation von Damian Hurst, die aus Bierflaschen, Kaffeetassen und vollen Aschenbechern bestand.

1999 räumte ein Museumsmitarbeiter Tracey Emins Exponat "My Bed" auf, weil es so aussah, als sei es beschmutzt worden. Diesen Eindruck konnte man durchaus gewinnen: Teil des Kunstwerks waren dreckige Laken, gebrauchte Kondome und Unterwäsche.

In Neukölln überpinselten ambitionierte Maler 1998 ein Zwölf-Quadratmeter großes Nashorn-Gemälde auf einer Hauswand. 1986 wischte eine Putzfrau in der Düsseldorfer Kunstakademie die "Fettecke" von Joseph Beuys einfach weg.

ulz

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • AP/ The Albuquerque Journal
    Amüsant, absurd, abenteuerlich: Manche Meldungen klingen nebensächlich, sind aber zu unterhaltsam, um ungelesen im Nachrichtenstrom zu versinken. Das Panorama-Ressort von SPIEGEL ONLINE präsentiert skurrile Newssplitter.

Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: