Tier macht Sachen Ausgebüxte Kuh versteckt sich seit drei Monaten in Wald

Kuh (Symbolbild)
DPA

Kuh (Symbolbild)


Vor knapp drei Monaten flüchtete eine Kuh von einem Bauernhof in Niederbayern. Seitdem lebt sie in einem Wald - und alle Versuche, das Tier einzufangen, sind bislang gescheitert. Nun wurde es gesichtet.

Die namenlose Kuh halte sich nach Angaben von Anwohnern im südlichen Bereich von Geisenhausen im Landkreis Landshut auf, teilte die Polizei nun mit. Dort sei das Tier am Sonntagabend gesehen worden. "Es ist ein Katz-und-Maus-Spiel", sagte ein Polizist. Die Kuh sei seit ihrer Flucht immer mal wieder gesichtet worden, dann aber schnell wieder verschwunden.

Den Angaben zufolge ist es kompliziert, die Kuh einzufangen. Sie sei mittlerweile "fast schon wild, das macht das Ganze schwierig", sagte der Polizeibeamte. Auch Anwohner hätten die Kuh als aggressiv beschrieben. Es sollte unbedingt Abstand gehalten werden. Ein Tierarzt sei in Alarmbereitschaft.

Die Kuh war Mitte Oktober von einem Bauernhof in Geisenhausen entlaufen. Damals war mit einem Hubschrauber und einer Drohne nach ihr gesucht worden.

wit/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.