Thüringen Polizei nimmt "Spiderman" in Gera fest

Er verkleidete sich als Spiderman, stieg auf das Dach eines Hauses und bot den Polizisten an, gemeinsam auf Verbrecherjagd zu gehen. Die waghalsige Aktion eines 18-Jährigen hat für ihn nun Folgen.


Polizisten im thüringischen Gera haben einen Superhelden gefasst - oder eher: einen Freizeit-Superhelden. Am Dienstagabend war ein 18-Jähriger in einem Spiderman-Kostüm auf das Dach eines Hauses gestiegen.

Die gefährliche Schornstein-Mission hat für ihn Konsequenzen: Der junge Mann handelte sich eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs ein.

Er habe sich von mehreren Freunden bei der Aktion filmen lassen, teilte die Polizei mit. Schließlich habe er den Einsatzkräften noch angeboten, gemeinsam auf Verbrecherjagd zu gehen. "Dies lehnten die Beamten selbstverständlich ab", hieß es dazu in der Mitteilung.

Mehrere Streifenwagen im Einsatz

Ein Zeuge hatte die Polizei am Abend über die waghalsige Aktion auf dem Gelände einer ehemaligen Berufsschule informiert. Doch als die Beamten mit mehreren Streifenwagen dort ankamen, waren die Jugendlichen weg.

Die Polizisten konnten den 18-Jährigen und einen 15 Jahre alten Freund, der die Aktion offenbar gefilmt hatte, kurz danach stellen. "Derartige Aktionen sind äußerst gefährlich und sollten unterlassen werden", warnt die Polizei.

sen/dpa/AFP



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.