"Germany's Next Topmodel" Céline Bethmann siegt im GNTM-Finale

Die zwölfte Staffel von "Germany's Next Topmodel" hat eine Gewinnerin: Céline Bethmann aus Koblenz hat das Finale der Model-Castingshow gewonnen.

DPA

Céline Bethmann, 18, aus dem rheinland-pfälzischen Koblenz hat die zwölfte Staffel der ProSieben-Castingshow "Germany's next Topmodel" gewonnen. Moderatorin Heidi Klum, 43, bestimmte sie bei der Finalshow in der Arena Oberhausen zur Siegerin.

Zweitplatzierte wurde Serlina Hohmann, 22, die ebenfalls aus Koblenz kommt. Ins Finale geschafft hatten es auch Leticia, 18, aus Ingolstadt und Romina, 20, aus Hambrücken.

Die Siegerin erhält unter anderem 100.000 Euro. Ein Foto von ihr soll auf dem Titelblatt einer Frauenzeitschrift erscheinen.

Die Staffel war Anfang Februar gestartet. Heidi Klum standen erneut die Co-Juroren Thomas Hayo und Michael Michalsky zur Seite. In der Finalshow traten unter anderem Helene Fischer, Beth Ditto und James Blunt auf.

asa/dpa



insgesamt 16 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
murksdoc 02.04.2016
1. Bravo
Seit gefühlten 200 Jahren, seitdem die Klum das moderiert, habe ich es zum ersten Mal angeschaut (die Zusammenfassung auf YouTube), geschweige denn, mich dazu geäussert, weil die ein Fels in der Brandung sind, ein Leuchtfeuer der Ästhetik in dieser durch Hässlichkeit gezeichneten Zeit. Bravo, weiter so.
frozenf 26.05.2017
2. Es ist vorbei! Ein Glück!
Auch wenn ich nicht eine Minute von diesem Schwachsinn gesehen habe, ist man dem Zeug dank Werbeteasern und ständigen Einblendungen trotzdem kaum entkommen. Wahrscheinlich starten nächste Woche die Castings für den nächsten Teil... Bitte, lasst die Sendung sterben und schickt die Klum nach Florida.
dbrown 26.05.2017
3. Mal ehrlich:
wer will das mittlerweile noch wissen?
cindy2009 26.05.2017
4. Heidi wer?
Ich verstehe diesen Hype überhaupt nicht. Weder ist Heidi Klum irgendwas , noch kommt irgendwas bei dieser Show am Ende raus. Billigste primitiv Unterhaltung.
MKAchter 26.05.2017
5. Grausames Format
Ich wurde von der Tochter "genötigt", mir einen Teil dieses Finales doch anzuschauen. Die Geschmäcker sind natürlich verschieden. Und man kann vieles tolerant sehen bzw. ertragen... Aber ich gebe zu, ca. 15 Minuten waren bei mir das absolute Maximum, was ich an diesem sog. "Model"-Wettbewerb ertragen konnte. Das ständige künstliche Gekreische, die Wichtigtuerei bei etwas, was schon kurz danach völlig irrelevant ist, gekrönt von der dauernden und unerträglichen Selbstpräsentation von H. Klum... Nicht auszuhalten, und (nur m.E.): verschwendete Lebenszeit.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.