Rheinland-Pfalz Auto fängt Feuer - Fahrer rettet sich ins Getreidefeld

Erst fielen die Bremsen aus, dann fing sein Fahrzeug Feuer: Ein 43-jähriger Autofahrer aus Rheinland-Pfalz überstand eine buchstäblich brenzlige Situation, indem er auf einen Acker fuhr.

Brennendes Fahrzeug an der Bundesstraße B9 bei Germersheim
DPA

Brennendes Fahrzeug an der Bundesstraße B9 bei Germersheim


Bei voller Fahrt ist der Wagen eines 43-Jährigen in der Nähe von Germersheim in Rheinland-Pfalz in Brand geraten. Der Mann steuerte sein Fahrzeug am Dienstagnachmittag schließlich in ein Getreidefeld, wie die Polizei mitteilte. Dort kam er mit seinem Wagen zum Stehen.

Zuvor hatte der Mann auf der B9 bemerkt, dass er nicht mehr bremsen konnte. Die Bremsen fingen schließlich an zu rauchen und fingen Feuer. Der 43-Jährige rettete sich aus dem Fahrzeug und kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Warum das Auto gebrannt hat, war erst noch unklar. Insgesamt entstand ein Schaden von 16.000 Euro.

lie/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.