Baden-Württemberg Geisterfahrer nach Unfall auf Autobahn gestorben

Ein Mann ist in falscher Richtung auf die A5 bei Karlsruhe gefahren und mit einem entgegenkommenden Auto zusammengeprallt. Der Geisterfahrer starb, die Fahrerin des anderen Wagens wurde schwer verletzt.


Auf der A5 bei Karlsruhe hat es einen tödlichen Unfall gegeben: Ein 31-jähriger Geisterfahrer ist laut Polizei beim Frontalzusammenstoß seines Autos mit dem Wagen einer 33-Jährigen ums Leben gekommen. Die Frau wurde demnach schwer verletzt und kam ins Krankenhaus.

Der Mann war am Samstag gegen 2.30 Uhr falsch auf die Autobahn aufgefahren. Die 33-Jährige wollte in einer Kurve einen Lastwagen überholen, als ihr der Wagen des Mannes entgegenkam.

Bei dem Zusammenstoß wurde der 31-Jährige eingeklemmt und so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb.

Die A5 war in Richtung Süden für drei Stunden gesperrt.

cop/AFP

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.