Abi-Feier in Frankfurt Hunderte betrunkene Jugendliche lösen Großeinsatz aus

Angriffe mit Bierflaschen und Pfefferspray, Knallkörpern und Bengalos: Eine Abi-Feier in Frankfurt ist völlig aus dem Ruder gelaufen. Mehrere Feierwütige wurden verletzt. Nach Angaben der Helfer waren die meisten Jugendlichen betrunken.


Frankfurt am Main - Über ein soziales Netzwerk hatten sie sich verabredet. Ausgelassen wollten sie ihr Abi feiern, so, wie es viele Abiturienten tun. Doch plötzlich eskalierte die Party und löste einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr aus.

Etwa tausend Jugendliche waren am Samstag zu dem Fest in einem Frankfurter Park gekommen. Die Bilanz der Helfer nach dem Einsatz: Die meisten von ihnen waren betrunken, es kam zu mehreren Schlägereien, Knallkörper und Bengalos wurden abgebrannt.

Wie die Polizei mitteilte, habe ein Jugendlicher andere mit einer Bierflasche angegriffen und sei dann in der Menge verschwunden. Ein anderer habe Pfefferspray versprüht. Über die Zahl der Verletzten machte die Polizei am Sonntag keine Angaben. Die Jugendlichen hätten keine Anzeige erstatten wollen.

Betrunken und unterkühlt im Gebüsch

Zehn Partyteilnehmer waren nach Auskunft der Feuerwehr vom Samstag so betrunken, dass sie ins Krankenhaus gebracht werden mussten. Mindestens zehn weitere wurden von Notärzten und Rettungshelfern direkt im Park versorgt. Dort entdeckten Helfer mehrere stark unterkühlte Betrunkene in Gebüschen.

Zwei Buslinien wurden zeitweise eingestellt, weil die Rettungsfahrzeuge über Stunden hinweg immer wieder zum Grüneburgpark im noblen Westend fahren mussten. Die ersten Teilnehmer waren bereits um 12 Uhr mittags zu der Fete eingetroffen - acht Stunden später beendete die Polizei die Party.

Erst vor zwei Jahren hatte ein ähnlicher Vorfall im nahen Bad Homburg im Taunus für Schlagzeilen gesorgt. Rund 40 Schüler hatten sich dort damals betrunken und in einem Park randaliert. Ob bei der Feier im Grüneburgpark Schäden angerichtet wurden, war am Sonntag unklar.

cib/dpa



Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 197 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Hans_Mustafa_Schimanski 24.03.2013
1.
Mir hat bloß den Hauptschulz-Abschulz gemacht, aber dennoch bin ich ein klugar, jedoch dennoch gesitteter Mann. So etwas karm einem damarls nicht in die Sinne! Abscheulich dass eine Abschulzfeier etwas derartiges abscheuliches beim Pubertäriat auslösen kann!
rainer_d 24.03.2013
2. Bip
So kann man die Binnenkonjunktur natürlich auch ankurbeln.
anon11 24.03.2013
3.
Zitat von sysopAngriffe mit Bierflaschen und Pfefferspray, Knallkörper und Bengalos: Eine Abi-Feier in Frankfurt ist völlig aus dem Ruder gelaufen. Mehrere Feierwütige wurden verletzt. Nach Angaben der Helfer waren die meisten Jugendlichen betrunken. Abi-Feier in Frankfurt: Betrunkene Jugendliche lösen Großeinsatz aus - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/abi-feier-in-frankfurt-betrunkene-jugendliche-loesen-grosseinsatz-aus-a-890660.html)
Kein Problem, das gleiche passiert doch jedes Wochenende in etlichen Fussballstadien und da bezahlt der Steuerzahler auch den Polizeieinsatz.
Broeselbub 24.03.2013
4. Und das ist
Deutschlands Zukunft. Nun, es geht eh schon bergab aber das es so schnell geht hätte ich auch nicht gedacht.
sponner_hoch2 24.03.2013
5.
Abi-Feier Ende April? Wann haben die denn die Prüfungen? EInmal davon abgesehen frage mich mich, warum ABitureinten es heutzutage nicht mal auf die Kette bekommen, so was wie eine Party zu organisieren. STattdessen trifft man sich mal eben in einem Park (und nennt das dann Party).
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.